Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg-Ohlsdorf

S-Bahn-Schubser gesucht

Hamburg, 04.01.2017
Polizei, Blaulicht, iStock

Eien Frau wurde im S-Bahnhof Ohlsdorf geschubst und beraubt, konnte aber einen schlimmen Sturz noch verhindern.

Die Hamburger Polizei ermittelt nach einer Schubs-Attacke gegen eine 75-Jährige, die stark an die U-Bahn-Attacke von Berlin erinnert.

Nach einem Überfall auf eine 75 Jahre alte Frau im S-Bahnhof Hamburg-Ohlsdorf sucht die Polizei nach zwei Tätern. Einer der beiden soll die Frau am Montagmorgen (02.01.) gegen 8:45 Uhr beim Verlassen des Bahnhofs auf einer Treppe geschubst haben. Währenddessen soll der zweite Täter der Frau die Handtasche entrissen haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Tat erinnert an die U-Bahn-Attacke von Berlin.

 

Fahndung nach den Tätern

Die Frau konnte zum Glück das Treppengeländer ergreifen und dadurch nach Einschätzung der Polizei einen schlimmeren Sturz verhindern. Sie fiel auf ihr Gesäß. Die geflohenen Täter sind 17 bis 18 Jahre alt, beide etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sie waren dunkel gekleidet.

Da die Tat am Montagmorgen geschehen ist, hofft die Polizei auf Zeugen. Bitte meldet Euch, falls Ihr etwas beobachtet habt, bei der Polizei Hamburg unter 428656789.

(aba)