Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schwellenbauarbeiten

Einschränkungen im Bereich Altona

Hamburg, 18.08.2014
Gleisbauarbeiten, Bahn, Schiene

Zwischen der Abzweigstelle Rainsweg und Hamburg-Altona werden die Schwellen ausgetauscht.

Wegen Gleisbauarbeiten zwischen der Abzweigstelle Rainsweg und Hamburg-Altona gibt es Einschränkungen im Bahnverkehr.

Momentan wird von der Deutschen Bahn der Bahnsteig am Gleis 5 im Hamburger Hauptbahnhof erneuert. Außerdem werden von Freitag 22. August, 22 Uhr bis Montag 25. August, 5 Uhr zahlreiche Schwellen zwischen der Abzweigstelle Rainsweg und dem Personenbahnhof Hamburg-Altona ausgewechselt. Aufgrund dessen steht nicht die gesamte Streckenkapazität zwischen Hamburg-Altona und Hauptbahnhof zur Verfügung.

Verspätungen einplanen

Deshalb enden und beginnen in dieser Zeit die Regionalzüge von Hamburg Hauptbahnhof nach Flensburg sowie in der Gegenrichtung in Altona. Zwischen Hauptbahnhof und Altona stehen die Züge der S-Bahn Hamburg (S1 und S3) zur Verfügung.
Wegen der Gleisbauarbeiten kann es zu Verspätungen kommen, die betroffene Reisende in ihre Fahrtzeit mit einplanen sollten.

Lärm- und Staubbelästigungen möglich

Trotz der modernen, lärmgedämpften Maschinen und Geräte kann es während der Bauarbeiten zu Lärm- und Staubbelästigungen kommen, die sich auch nachts und an den Wochenenden nicht vermeiden lassen. Zudem kommen Signalhörner zum Einsatz, um die Arbeiter im Gleisbereich vor herannahenden Schienenfahrzeugen zu warnen.
Die Warneinrichtungen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben und werden von den Unfallkassen ausdrücklich gefordert und sind den Gegebenheiten entsprechend angepasst.

comments powered by Disqus