Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Start in die Weihnachtsferien

Hamburg Airport bereitet sich auf Mega-Ansturm vor

Hamburg, 16.12.2014
Hamburg Flughafen, Airport

Zum Start in die Weihnachtsferien werden am Hamburg Airport zehntausende Reisende erwartet. Wir haben alle Infos für Euch, wie ihr trotzdem ganz entspannt abhebt.

Zum Start in die Weihnachtsferien in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen rechnet der Hamburg Airport mit rund 88.000 Passagieren in wenigen Tagen.

Über Weihnachten und den Jahreswechsel zieht es auch in diesem Jahr wieder zehntausende Norddeutsche in die Ferne. Der Hamburg Airport rüstet sich deshalb von Freitag (19.12) von Dienstag (23.12) mit einem Ansturm von knapp 100.000 Passagieren.

814 Maschinen ab Hamburg

In den ersten Tagen der Weihnachtsferien starten ab Hamburg insgesamt 814 Maschinen. Der verkehrsreichste Tag wird dabei mit mehr als 22.000 Reisenden der Freitag (19.12) sein. Verhältnismäßig ruhig soll es dagegen am ersten Weihnachtsfeiertag zugehen.

Angespannte Parkplatzsituation

Aufgrund der vielen Reisenden ist damit zu rechnen, dass während der Weihnachtsfeiertage die Parkplätze am und rund um den Airport knapp werden. Aktuelle Informationen über die Parkplatzsituation, freie Stellplätze und die Parktarife Airport finden Fluggäste online unter www.hamburg-airport.de. Vor Ort führt ein Parkleitsystem zu den freien Parkplätzen. Im neuen, terminalnahen Parkhaus P1 mit rund 2.800 komfortablen Stellplätzen stehen de Passagieren auch weitere Parkflächen fußläufig zu den Terminals zur Verfügung. Für einen entspannten Start in den Urlaub sorgt zudem die Online-Parkplatzreservierung. Die Passagiere können ihren Stellplatz bis zu 48 Stunden vor Reisebeginn je nach Verfügbarkeit buchen. Bezahlt werden kann per EC- oder Kreditkarte. Der reservierte Parkplatz wird dann freigehalten und steht garantiert zur Verfügung – auch wenn die Parkhäuser in Ferienzeiten voll belegt sind. Empfohlen wird allerdings dringend die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wartezeit verkürzen

Da es zum Start in die Weihnachtsferien auch an den Sicherheitskontrollen und Check-In-Schaltern zu längeren Wartezeiten kommen kann erhalten Passagiere online und in der Hamburg Airport-App die aktuelle Wartezeiten in Echtzeit angezeigt. Außerdem kann durch den Vorabend-Check-In die Wartezeit erheblich verkürzt werden. Für alle Abflüge am darauffolgenden Tag bieten Air Berlin (Terminal 1) und Condor (Terminal 2) den Check-in am Vorabend von 18 bis 20 Uhr an. Passagiere von TUIfly (Terminal 1), die den Web-Check-in genutzt haben oder in die Karibik fliegen, können am Vorabend ebenfalls von 18 bis 20 Uhr für Abflüge am nächsten Tag vor 12 Uhr einchecken. Lufthansa und TAP Portugal (Terminal 2) checken von 19 bis 21 Uhr für alle Flüge des nächsten Tages ein. SunExpress (Terminal 1) bietet den Check-in von 18 bis 20 Uhr für alle Flüge am nächsten Tag bis 12 Uhr an. Bei Air Berlin-, TUIfly- und Condor-Flügen sowie bei SunExpress wird für den Vorabend-Check-in eine Gebühr in Höhe von 5,- Euro pro Person (ab 12 Jahren) erhoben.

Die Top-Weihnachtsziele

Die meisten Flugreisenden entfliehen dem norddeutschen Winter und reisen in wärmere Gebiete. Auf der Hitliste der beliebtesten Urlaubsziele steht neben Marrakesch und Dubai die Karibik ganz hoch im Kurs. Auch in der Weihnachtszeit sehr beliebt sind preiswerte Städte-Ziele wie Amsterdam, Dresden, Madrid, Mailand und Paris sowie natürlich die Winterorte Salzburg, Genf und Innsbruck.

(san)

comments powered by Disqus