Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bauarbeiten an der Alster

Neubau der Hohenfelder Brücke

Hamburg, 26.02.2015
Baustelle

Nicht nur eine neue Brückenkonstruktion soll entstehen, sondern eine vernetzte Projektplanung für den Verkehrsraum an der Alster. (Symbolbild)

Weil sie in einem schlechten Zustand ist, wird die Hohenfelder Brücke neugebaut und auch die Kreuzung Schwanenwik/Sechslingspforte umgebaut werden.

Der gesamte Straßen- und Stadtraum zwoschen der Hohenfelder Bucht und der Alster soll umgestaltet werden. Im Straßenverlauf Schwanenwik überspannen zwei Brücken den Kanal, der die Bucht und die Alster verbindet. Da beide in einem schlechten baulichen Zustand sind, müssen sie in einigen Jahren ersetzt werden. Geplant ist ein Neubau der Hohenfelder Brücke und ebenfalls ein umfangreicher Umbau der Kreuzung Schwanenwik/Sechslingspforte. Es soll allerdings nicht nur eine neue Brückenkonstruktion entstehen, sondern eine vernetzte Projektplanung. Ziel der Überplanung der Verkehrsführung, des Freiraums und der Grünflächen ist eine Verbesserung für Fußgänger, Radfahrer und den Busverkehr.

Bürger konnten sich einbringen

Die baulichen Maßnahmen benötigen einen längeren planerischen Vorlauf, da verschiedene Varianten zur nachhaltigen Entwicklung des Verkehrsraums am Alsterufer untersucht werden sollen. Darüber hinaus konnten sich interessierte Bürger mit Anregungen und Ideen in den Planungsprozess einbringen. Um die Verkehrssicherheit zu erhalten, werden die Hohenfelder Brücken bis zum Zeitpunkt eines Neubaus durch eine Übergangslösung gesichert.

Bäume müssen gerodet werden

Für den Bau müssen einige der umliegenden Bäume und Sträucher gerodet werden. Die Arbeiten dauern noch bis Freitag (27.02) an. Die Baumfällungen wurden allerdings in enger Abstimmung mit dem Bezirksamt beschlossen und konnten auf ein Mindestmaß reduziert werden. Bevor die jeweiligen Bäume zum Fällen ausgesucht wurden, untersuchte ein Biologe, dass diese nicht etwa als Winterquartier für Fledermäuse dienen.

(jmü)

comments powered by Disqus