Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach LKW-Unfall

A1 Richtung Süden teilweise gesperrt

Hamburg, 28.01.2014
A1 Sperrung

Nach einem Lkw-Unfall  ist die A1 zwischen Hamburg-Öjendorf und Hamburg-Billstedt in Fahrtrichtung Süden teilweise gesperrt.

Nach einem Lkw-Unfall am Dienstagmorgen ist die A1 zwischen Hamburg-Öjendorf und Hamburg-Billstedt in Fahrtrichtung Süden teilweise gesperrt worden.

Wie die Polizei mitteilte, überfuhr ein Lkw einen Gullideckel, der sich infolge der Erschütterung löste und dann den Tank des Fahrzeugs aufriss.

Etwa 450 Liter Diesel liefen nach Angaben der Polizei auf die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. Wegen der Sperrung kann es zu längeren Staus kommen. Erst am Montag (27.01.) war die A1 zwischen den Anschlusstellen Bargteheide und Ahrensburg gesperrt, weil ein Gefahrenguttransporter auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen war und umkippte.

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus