Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

#Blitzmarathon

Blitzer-Aufreger und Lustiges auf Twitter

Hamburg, 16.04.2015
Blitzmarathon Twitter

#Blitzmarathon beschäftigt die sozialen Medien.

Der europäische Blitzmarathon sorgt auch im Netzt für viel Lachen, Häme und Ironie. Hier findet Ihr die besten Tweets.

In insgesamt 22 europäischen Ländern geht die Polizei seit dem frühen Donnerstagmorgen verstärkt gegen Raser vor - und auch unsere Stadt macht wieder mit beim sogenannten Blitzmarathon. Die Großkontrolle ist auch bei den sozialen Medien ein Großereignis.

"Gibt es für die Teilnahme am  #Blitzmarathon auch Medaillen?" Unter dem Hashtag #Blitzmarathon ploppen bei Twitter im Minutentakt seit dem Morgen Kommentare zu den Tempokontrollen auf, und sie haben vor allem eines gemeinsam: sie sind voller Ironie, denn der Nutzen die Polizeiaktion ist umstritten.

Ein User schreibt vom "Tag an dem sich viele Deutsche aufregen, weil sie sich einmal an die Vekehrsregeln halten müssen" oder "Na, heute schon 'fotografiert' worden?".

Laut einer Umfrage geht auch tatsächlich eine Mehrheit der Deutschen davon aus, dass sich Autofahrer zwar heute zusammenreißen, morgen aber wieder aufs Gas treten werden. Manche fahren heute offenbar vor lauter Blitzerangst sogar so langsam, sodass sich viele Twitter-Nutzer verpflichtet fühlen, ihre Mitmenschen daran zu erinnen, dass "auch am Tag des Blitzermarathons außerorts bis zu 100 km/h gefahren werden" dürfen.

Ein anderer User meint, dass der #Blitzmarathon effektiver wäre, "wenn die Fotos noch die heimliche Geliebte zeigen würden"  und weitere schreiben, dass heute ein guter Tag für Einbrecher ist, weil die Polizei ja anderweitig beschäftigt ist.

(kr/aba)

comments powered by Disqus