Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oster-Reiseverkehr

Wann Hamburger am besten losfahren sollten

München, 02.04.2015
Stau Verkehr Ostern

Wer an Ostern mit dem Auto unterwegs ist, braucht Geduld.

Ostern steht vor der Tür und viele Hamburger planen einen Kurztrip mit dem Auto. Deshalb wird es wieder voll auf den Straßen.

Autofahrer sollten sich nach Ansicht des ADAC über die Osterfeiertage auf lebhaften Verkehr auf Deutschlands Fernstraßen einstellen. Vom Nachmittag des Gründonnerstag an werde es voll auf den Autobahnen und Bundesstraßen - in fast allen Bundesländern haben dann die Osterferien begonnen.

Hinzukomme der übliche Wochenendpendler-Verkehr. Viele Urlauber werden demnach in Richtung Süden unterwegs sein, bei schönem Wetter sei aber auch mit lebhaftem Reiseverkehr Richtung Nord- und Ostsee zu rechnen. Am ehesten mit Staus müssten die Autofahrer am Donnerstagnachmittag und am Vormittag des Karfreitags rechnen. Am Ostermontag werde es dann voll auf den Rückreiserouten.

Hier seht Ihr, wo es gerade staut!

Hier wird es immer voller auf den Straßen

Christian Hieff vom ADAC erklärt, wann es am Gründonnerstag besonders eng wird: "Ab den Mittagsstunden wird es immer voller auf den Straßen werden und zu Rushhour-Zeiten wird es dann ganz ganz eng werden. Allerdings muss man beschwichtigend sagen : es wird eng werden, es wird Stau geben, aber es wird nicht so schlimm wie im Sommer-Reiseverkehr."

Das empfiehlt Euch Christian Hieff: "Tatsächlich werden sich wohl wieder alle auf der A7 und A1 treffen. Wenn es möglich ist, dann nicht am Donnerstagnachmittag losfahren, sondern in den späten Abendstunden oder am Freitagmorgen."

(dpa/aba)

comments powered by Disqus