Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verkehr am Wochenende

Teilstück der U3 und Wallringtunnel gesperrt

Hamburg, 17.04.2015
Baustelle, Bauarbeiten, Bauarbeiter, Verkehr, Sperrung

Die U3 ist bis Donnerstag (23.4.) zwischen Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt gesperrt. Der Wallringtunnel wird bis zum Montag (20.04.) voll gesperrt.

Von Freitag, 17. April, Betriebsbeginn bis Donnerstag, 23. April, Betriebsschluss ist die U3 zwischen den Haltestellen Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt in beiden Richtungen gesperrt. Grund hierfür ist der Einbau neuer Weichen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Die Fahrtzeit kann sich je nach Verkehrslage um bis zu 20 Minuten verlängern. 

Wallringtunnel

Gesperrt ist ebenfalls der Wallringtunnel. Von Freitag, 17. April, 20 Uhr bis zum Montag, 20.04., 6 Uhr wird der Wallringtunnel voll gesperrt. Grund dafür ist eine Bauwerksprüfung. Der Verkehr wird über den Glockengießerwall umgeleitet. Noch bis Ende Oktober 2015 ist der Wallringtunnel werktags von 20 Uhr bis 6 Uhr für Instandhaltungsarbeiten voll gesperrt. Tagsüber steht von 6 Uhr bis 20 Uhr je Tunnelröhre ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Busse statt Bahnen

Außerdem gibt es zwischen Eidelstedt und Altona beziehungsweise Holstenstraße einen Schienenersatzverkehr. Hier fahren dieses Wochenende Busse statt S-Bahnen.

(mgä/tsa)

comments powered by Disqus