Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Von April bis November

Veränderter Fahrplan auf der Linie S11

Hamburg , 07.04.2015
HVV, S-Bahn, Straßenbahn

Die S11 verkehrt zwischen Poppenbüttel und Barmbek zu geänderten Zeiten.

Zwischen Barmbek und Poppenbüttel kommt es vom 6. April bis zum 13. November zu einem abweichenden Fahrplan.

Die Deutsche Bahn AG setzt die Erneuerung des Kreuzungsbauwerkes Barmbek fort. Das Bauwerk liegt zwischen den Stationen Barmbek und Alte Wöhr und führt die zweigleisige S-Bahn-Strecke (Linien S 1 und S 11) über die Güterumgehungsbahn. Im März wurden als Vorarbeit zwei Hilfsbrücken eingebaut. Unter diesen Hilfsbrücken entstehen die Widerlager der neuen Stabbogenbrücke. 

S-Bahnstrecke zwischen Barmbek und Alte Wöhr nur eingleisig befahrbar

Ab Ostermontag, 6. April bis Ende November ist die S-Bahnstrecke zwischen Barmbek und Alte Wöhr nur eingleisig befahrbar. Aus diesem Grund fahren ab Dienstag, 7. April bis Freitag, 13. November die Züge der Linie S 11 zwischen Barmbek und Poppenbüttel nach einem verändertem Fahrplan.  

Die neue Stabbogenbrücke, die derzeit im Bereich der Abstellgleise gebaut wird, wird Mitte November während einer neun-tägigen S-Bahn-Vollsperrung vom Vormontageplatz an den Einbauort verschoben. Parallel dazu wird die alte Brücke zurückgebaut.
Danach finden Restarbeiten wie Arbeiten an der Leit- und Sicherungstechnik, Verlängerung der Lärmschutzwand bis zum südlichen Widerlager und Begrünung statt.

Es ist geplant, dass alle Arbeiten bis zum Frühjahr 2016 abgeschlossen sein werden. Weitere Informationen erhalten Reisende im Internet unter www.s-bahn-hamburg.de oder unter der Telefonnummer 040 / 19 449 (Infos-Fahrpläne-Service) sowie bei dem Kundendialog der S-Bahn unter 040 / 39 18 43 85. 

(mgä)

comments powered by Disqus