Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

City Süd - Sperrung

So umfahrt Ihr den Wasserrohrbruch

Hamburg, 25.08.2015
Wasserrohrbruch Spaldingstraße

Die Reparaturen des Wasserrohrs dauern an. 

An der Kreuzung Spaldingstraße/ Hammerbrookstraße ist ein Hauptveresorgungsrohr der Wasserwerke gebrochen. So umfahrt Ihr das Stauchaos.

In der City Süd droht von Montagmorgen (24.08.) an Stauchaos im Berufsverkehr. Grund ist der Wasserrohrbruch am Sonntag an der Kreuzung Spaldingstraße/Hammerbrookstraße - seitdem ist die Spaldingstraße zwischen Anckelmannsplatz und Deichtorplatz gesperrt. Eine Trinkwasserleitung ist im Kreuzungsbereich Hammerbrookstraße/ Spaldingstraße geplatzt. Da es sich um eine Hauptleitung handelt, sind große Mengen Wasser ausgetreten und die Straße teilweise unterspült worden. Die Kreuzung musste gesperrt werden.  

(Patrick Wild)

Längerfristige Sperrung

Die Reparatur des Wasserrohrbruchs könnte den Verkehr in Hamburg-Hammerbrook noch mindestens zwei Wochen behindern. In der Hauptleitung für Trinkwasser mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern sei ein Längsriss festgestellt werden, teilte Hamburg Wasser mit. "Wir gehen davon aus, dass allein der Rohrleitungsbau zwei Wochen dauern wird", sagte Konzernsprecher Carsten Roth. Die Straßenbauarbeiten könnten eine weitere Woche in
Anspruch nehmen.
Nach dem Bruch der Leitung aus Gusseisen sei am Sonntagmorgen 25 Minuten lang Wasser mit einem Druck von sechs Bar ausgeströmt. Tausende Liter seien ins Erdreich unter der wichtigen Kreuzung Hammerbrook-/Spaldingstraße gesprudelt. Dann sei die Leitung abgestellt worden. Das defekte Rohrstück ist inzwischen schon entfernt worden, wie Roth weiter erklärte. Es müsse jetzt aber geprüft werden, wie weit die Kreuzung unterspült sei. Eine Probebohrung habe noch nicht gemacht werden können, weil dort auch Abwasser-, Fernwärme- und Gasleitungen verlaufen. Das weitere Vorgehen soll nun bei einer Besprechung mit dem Landesbetrieb für Straßenbau geklärt werden.
Weil es sich um eine Hauptleitung handelt, von der nur wenige Anlieger direkt versorgt werden, blieben lediglich bei einem Autohändler die Wasserhähne trocken. Die Ursache des Rohrbruchs sei noch nicht geklärt. Die Leitung sei 1955 gebaut worden, ein Alter, das eigentlich unproblematisch sei. "Wir haben über 100 Jahre alte Leitungen, und die halten prima", sagte Roth. Er wies zugleich auf die hohe Verkehrsbelastung und die davon ausgehenden Erschütterungen der Spaldingstraße hin. 

Umleitungstipps

Autofahrer, die aus Osten kommen und in die Innenstadt möchten, wird empfohlen über die A1 und über die Elbbrücken und dann über die Amsinckstraße oder den Heidenkampsweg zu fahren. Und wer aus südliche Richtung kommt und immer über die Hammerbrookstraße gefahren ist, dem wird empfohlen über den Heidenkampsweg auszuweichen.

comments powered by Disqus