Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Granate im Hamburger Hafen

Elbtunnel nach Sprengung wieder freigegeben

Hamburg, 19.08.2015
Elbtunnel, Google Maps

Wichtige Verkehrsverbindung: Der Elbtunnel in Hamburg (Archivbild).

Autofahrer können aufatmen: Der Elbtunnel wurde nach der erfolgreichen Granaten-Sprengung wieder freigegeben.

Wegen der Sprengung einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg ist der Hamburger Elbtunnel kurzzeitig komplett gesperrt worden. Die nur 8,8 Zentimeter große Sprenggranate war mit einem Zeitzünder versehen gewesen und konnte darum am Mittwochabend (19.08.) nicht entschärft werden, wie ein Sprecher des Feuerwehr-Lagedienstes sagte.

Die Sprengung im Waltershofer Hafen erfolgte laut Polizei gegen 19 Uhr. Die nahe Autobahn 7 musste vorsorglich gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei wurden alle vier Röhren des Elbtunnels für etwa 15 Minuten geschlossen. Fast direkt nach der erfolgreichen Sprengung konnten die Autofahrer wieder durch den Tunnel fahren. (dpa)

comments powered by Disqus