Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Pfingstwochenende

Verkehrsexperten erwarten Mega-Staus

Hamburg, 22.05.2015
Stau, Autobahn

Verkehrsexperten befürchten unterdessen, dass es zu Pfingsten Rekordstaus auf den Autobahnen gibt.

Der Freitag vor dem langen Pfingstwochenende ist üblicherweise der staureichste Tag des Jahres.

Am kommenden Wochenende ist die Staugefahr auf  allen deutschen Autobahnen groß. In nahezu allen Bundesländern sind  jetzt Autofahrer unterwegs, sei es für ein verlängertes  Pfingstwochenende wie etwa in Bremen, Niedersachsen,  Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen, wo nach dem  Pfingstmontag, 25. Mai, noch ein Tag schulfrei ist, oder für einen  Urlaub wie in Bayern und Baden-Württemberg. Da die beiden südlichen Bundesländer in zweiwöchige Ferien starten, ist dort die Staugefahr  besonders groß. Noch dazu streikt die Bahn, viele steigen auf das Auto , Mitfahrgelegenheiten oder Busse um.

Lest auch: Pfingstwetter in Hamburg: Das lange Wochenende wird recht sonnig und mild

Das lange Pfingstwochenende steht vor der Tür - viel Zeit für Unternehmungen draußen oder schöne Ausflüge. Auch d ...

Bleibt lieber zu Hause!

Wer nicht dringend auf die Autobahn muss, bleibt lieber entspannt zu Hause. Oder fährt erst abends, in der Nacht oder ganz früh am Samstagmorgen. Die größten Verkehrsstörungen sind am Freitagnachmittag und  Samstag zu erwarten. Weitgehend freie Fahrt haben Autofahrer am  Pfingstsonntag, 24. Mai. Am Pfingstmontag ist nachmittags wieder mit  lebhaftem Heimreiseverkehr zu rechnen. Nicht zuletzt bremsen  zahlreiche Baustellen immer wieder den Reiseverkehr.

Auf folgenden Strecken drohen Staus und Behinderungen

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Oberhausen - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Flensburg
A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 11 Berliner Ring - Dreieck Uckermark
A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
A 81 Stuttgart - Singen
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Keine Lkw am Sonntag und Montag

Zur Erleichterung des Pfingstreiseverkehrs dürfen am  Pfingstsonntag und -montag in Deutschland und anderen europäischen Ländern, in denen Pfingsten gefeiert wird, schwere Lkw nicht fahren.  Dennoch kann es insbesondere auf folgenden Strecken zu Staus kommen:

-Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner-, A 14 Rheintal- und A 11 Karawankenautobahn

-Schweiz: A 2 Luzern - Chiasso, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern, A 13 San Bernardino-Route

-Italien: A 22 Brennerautobahn, A 23 Villach - Udine, A 4 Verona -  Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja sowie alle Fernstraßen in  Küstennähe

-Slowenien: A 2 Karawankentunnel - Ljubljana, A 1  Ljubljana - Koper, A 2 Ljubljana - Zagreb

-Kroatien: A 1 Zagreb - Zadar - Split vor den Mautstellen, die  Verbindungen Triest - Pula und Triest - Rijeka sowie die  Küstenstraßen.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus