Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Umbauarbeiten

Neue Verkehrsführung auf der A7

Hamburg, 15.10.2015
A7, Stau, Verkehr

Am Wochenende werden Umbauarbeiten auf der A7 stattfinden.

Am Wochenende wird die 3+1-Verkehrsführung zu einer 2+2-Verkehrsführung umgebaut. Hier findet Ihr alle Infos dazu!

In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober soll auf der A7 die derzeitige 3+1-Verkehrsführung zu einer 2+2-Verkehrsführung zwischen dem Autobahndreieck HH-Nordwest und der Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein umgebaut werden.

Umbau der 3+1-Verkehrsführung

Die Anker- und Drainagearbeiten an der Ostseite des Schnelsener Deckels wurden erfolgreich abgeschlossen, sodass die bislang notwendige 3+1-Verkehrsführung nun aufgehoben werden kann. Der Umbau zur 2+2–Verkehrsführung bedeutet, dass zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung mit der Möglichkeit des Spurwechsels eingerichtet werden. So können Autofahrer in Fahrtrichtung Flensburg wieder die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord in gewohnter Weise nutzen.

Gründe des Umbaus

Bei der 3+1-Verkehrsführung mussten sich Fahrer frühzeitig auf der rechten Spur einreihen, um die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord (Flughafen) erreichen zu können. Mit der neuen Verkehrsführung können die Verkehrsteilnehmer später als bisher auf die rechte Spur wechseln, um über die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord von der A7 abzufahren.

Start der Bauarbeiten in der Fahrbahnmitte

Mit der 2+2-Verkehrsführung können nun die anstehenden Arbeiten in der Fahrbahnmitte vorgenommen werden. Diese Arbeiten umfassen vorbereitende Tätigkeiten an der Brücke Oldesloer Straße (Anschlussstelle Schnelsen-Nord), das Einrichten notwendiger Überfahrten im Bereich des Mittelstreifens sowie das Verlegen von Entwässerungsleitungen.

(jkü)

comments powered by Disqus