Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Umbauarbeiten

Neue Verkehrsführung auf der A7

Hamburg, 15.10.2015
A7, Stau, Verkehr

Am Wochenende werden Umbauarbeiten auf der A7 stattfinden.

Am Wochenende wird die 3+1-Verkehrsführung zu einer 2+2-Verkehrsführung umgebaut. Hier findet Ihr alle Infos dazu!

In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober soll auf der A7 die derzeitige 3+1-Verkehrsführung zu einer 2+2-Verkehrsführung zwischen dem Autobahndreieck HH-Nordwest und der Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein umgebaut werden.

Umbau der 3+1-Verkehrsführung

Die Anker- und Drainagearbeiten an der Ostseite des Schnelsener Deckels wurden erfolgreich abgeschlossen, sodass die bislang notwendige 3+1-Verkehrsführung nun aufgehoben werden kann. Der Umbau zur 2+2–Verkehrsführung bedeutet, dass zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung mit der Möglichkeit des Spurwechsels eingerichtet werden. So können Autofahrer in Fahrtrichtung Flensburg wieder die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord in gewohnter Weise nutzen.

Gründe des Umbaus

Bei der 3+1-Verkehrsführung mussten sich Fahrer frühzeitig auf der rechten Spur einreihen, um die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord (Flughafen) erreichen zu können. Mit der neuen Verkehrsführung können die Verkehrsteilnehmer später als bisher auf die rechte Spur wechseln, um über die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord von der A7 abzufahren.

Start der Bauarbeiten in der Fahrbahnmitte

Mit der 2+2-Verkehrsführung können nun die anstehenden Arbeiten in der Fahrbahnmitte vorgenommen werden. Diese Arbeiten umfassen vorbereitende Tätigkeiten an der Brücke Oldesloer Straße (Anschlussstelle Schnelsen-Nord), das Einrichten notwendiger Überfahrten im Bereich des Mittelstreifens sowie das Verlegen von Entwässerungsleitungen.

(jkü)

comments powered by Disqus