Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburger Hauptbahnhof

Fern- und S-Bahnverkehr teilweise wieder freigegeben

Hamburg, 12.09.2015
Hauptbahnhof, Sperrung, Bahnverkehr, Polizei

Am Hauptbahnhof ist der gesamte Fern- und S-Bahnverkehr lahmgelegt. 

Am Hamburger Hauptbahnhof war der komplette Fern- und S-Bahnverkehr eingestellt worden. Teilweise fahren die Bahnen wieder. 

Der gesamte Fern- und S-Bahnverkehr war am Hamburger Hauptbahnhof am Samstag (12.09.) für mehrere Stunden eingestellt worden. Grund hierfür die laut Bundespolizei Ausschreitungen linker Gewalttäter. Der Verkehr wurde nun teilweise wieder freigegeben. Alle Züge, mit Ausnahme in Richtung Berlin und Lübeck, fahren wieder. Verspätungen können jedoch weiterhin auftreten. 

Demo in Bremen?

Hintergrund ist der eigentlich für Hamburg geplante Neonaziaufmarsch, der gerichtlich verboten worden ist. Die Rechtsradikalen und Rassisten wollen nun in Bremen ihre Demo "Tag der Patrioten" durchführen. Daher wollen sich nun auch mehrere tausend Gegendemonstranten auf den auf den Weg nach Bremen machen. Die Bremer Behörden haben die Neonazi-Versammlung bereits verboten und für Teilnehmer ein sogenanntes Betretungsverbot für die Stadt verhängt. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, dass die Demonstranten sich wieder auf den Weg nach Hamburg machen. 

Am Mittag haben in Hamburg zudem mehrere tausend Menschen auf dem Rathausmarkt für Vielfalt und Toleranz demonstriert. Anwesend waren unter anderem Rainer Hirsch aus unserer Nachrichtenredaktion und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz.