Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fahrbahn-Grundsanierung

Arbeiten auf der A39 haben begonnen

Hamburg, 09.04.2016
A39, Bauarbeiten, Maschen, Winsen-West, Übersichtskarte, Strassenbau Niedersachsen

Zwischen Maschen und Winsen-West wird die A39 Richtung Lüneburg ab Mai voll gesperrt.

Am 29. März haben die Bauarbeiten zur Sanierung der Fahrbahn auf der A39 Richtung Lüneburg begonnen. Bis Oktober kommt es zu Behinderungen.

Autofahrer, die auf der A39 Richtung Lüneburg unterwegs sind, müssen sich in den kommenden Wochen und Monaten auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn zwischen Maschen und Winsen-West, die voraussichtlich bis Oktober dauert.

Erste Bauphase hat begonnen

Seit dem 29. März werden auf der Strecke vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Dafür werden immer wieder Tagesbaustellen eingerichtet und die Fahrbahn auf eine Spur beschränkt. Seit dem 1. April  ist zudem die Anschlussstelle Winsen-West in Richtung Lüneburg für die Dauer der kompletten Arbeiten gesperrt.

Vollsperrung der Fahrbahn ab Mai

Ab Anfang Mai werden die beiden Spuren Richtung Lüneburg voll gesperrt und einspurige über die Gegenfahrbahn geleitet. Deshalb wird es vor allem morgens und abends in der Rushhour zu Staus und Behinderungen kommen. Die Auffahrt Winsen-West Richtung Hamburg und die Ausfahrt Maschen Richtung Hamburg werden dann ebenfalls gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Lest auch: Instandsetzungsarbeiten: Köhlbrandbrücke nur einspurig befahrbar

Die Köhlbrandbrücke ist seit Samstag (09.04) in beide Richtungen nur noch einspurig befahrbar. 

Grundsanierung der Fahrbahn

Bei der Sanierung werden sowohl die Planums- und Frostschutzschichten, sowie der gesamte Asphaltaufbau (ca. 80.000 Quadratmeter) erneuert. Weiterhin werden die Leitplanken auf einer Länge von fast 20 Kilometern ersetzt. Ebenso werden Instandsetzungsmaßnahmen an der Entwässerungseinrichtungen und den Brückenbauwerken (3 Unterführungs- und 5 Überführungsbauwerke) vorgenommen.

Ausweichmöglichkeiten

Wenn Ihr die Baustelle umfahren wollt, könnt Ihr über die A25 und die B404 ausweichen, um nach Lüneburg bzw. nach Hamburg zu kommen. Aber auch gilt es, etwas mehr Zeit mitzubringen, da es erfahrungsgemäß auch auf dieser Strecke in der Rushhour zu Staus kommen kann.

Weitere Infos zu den Baumaßnahmen findet Ihr online unter www.strassenbau.niedersachsen.de.

comments powered by Disqus