Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hamburg Airport

Beeinträchtigungen der Flughafen-Zufahrt über die B433

Hamburg, 18.08.2016
Baustelle, Straße, Bauarbeiten

Auf der B433 kommt es vom 21. August bis 11. September 2016 zu Straßenbauarbeiten, wodurch es zeitweise zu Behinderungen kommen kann. 

Vom 21. August bis 11. September 2016 kommt es an der B433 zwischen dem Krohnstiegtunnel und Hamburg Airport teilweise zu Verkehrsbehinderungen an der An- und Abreise zum Flughafen. Grund hierfür sind Straßenbauarbeiten und Montagearbeiten an den Schilderbrücken. Reisende sollen die Baumaßnahmen bei der Planung ihrer Flughafenanreise berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einrechnen.

Bauarbeiten an Schilderbrücken

Am Sonntag, den 21. August, wird zwischen 05 und 20 Uhr zunächst die Flughafen-Ausfahrt an der B433 auf Höhe Krohnstiegtunnel gesperrt. Hintergrund der Bauarbeiten ist die Erneuerung des Fahrbahnbelags. In diesem Zeitraum wird eine Umleitung auf die Zufahrtschleife aus Richtung Norderstedt eingerichtet. Von Montag, den 22. August bis Sonntag, den 11. September, kommt es dann zusätzlich zu Arbeiten an den Schilderbrücken an der B433, was zu zeitweiligen Behinderungen bei der Zufahrt zu den Terminals kommen kann. Um die Beeinträchtigung möglichst gering zu halten, wurden die Bauarbeiten auf die Wochentage und Tageszeiten mit dem geringsten Verkehrsaufkommen gelegt. 

comments powered by Disqus