Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Staugefahr in der Innenstadt

Baustellen am Gorch-Fock-Wall und der Großen Johannisstraße

Stau, Innenstadt, Autos, Bus, Stockender Verkehr

Hamburger verbringen jährlich 45 Stunden im Stau - das sind fast zwei Tage (!)

Zwei neue Baustellen in der City erhöhen das Risiko für Staus. Dafür fällt ab nächstem Montag eine ärgerliche Baustelle weg und sorgt für entspanntes Durchkommen.

Autofahrer müssen seit Montag (11. Juli) mit noch mehr Stau auf ihrem Weg zur Arbeit rechnen. Mitten in der City gibt es jetzt zwei neue Baustellen, die in den nächsten drei Monaten nervig sein könnten.

Neue Baustellen: Gorch-Fock-Wall und Große Johannisstraße

Das ist zum einen der Gorch-Fock-Wall. "Hamburg Wasser" führt dort das "Innenstadt-Entlastungsprogramm" durch. Dafür muss die Verkehrsführung an der Kreuzung mit der Dammtorstraße übergangsweise so geändert werden, dass Ihr Euch mit zwei statt drei Fahrstreifen Richtung Alster begnügen müsst. Die Sielarbeiten werden etwa drei Monate dauern.

Zum anderen wird es im Bereich Große Johannisstraße eng. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer erneuert die Fahrbahndecke und installiert eine neue Straßenentwässerung. Fußgänger können sich außerdem über breitere Gehwege freuen.

Diese Baustellen werden aufgelöst

Einen Lichtblick gibt es für Pendler aus Hamburgs Westen. An der Stresemannstraße, Luruper Chaussee und Bahrenfelder Chaussee sind die Arbeiten nach vier Monaten so gut wie abgeschlossen. Geplant ist, dass Ihr ab nächstem Montag (18. Juli) wieder freie Fahrt habt.

comments powered by Disqus