Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bis zu 30.000 Teilnehmer

Die 21. Fahrradsternfahrt radelt durch Hamburg

Hamburg, 18.06.2016
Fahrradsternfahrt 2016

Am Sonntag (19.06) erobern sich Tausende Fahrradfahrer die Hamburger Straßen.

Am Sonntag (19.06) werden die der Hansestadt zur alljährlichen Sternfahrt Tausende von Radfahrern erwartet. Autofahrer haben dagegen keine freie Fahrt und müssen sich auf zahlreiche Sperrungen einstellen.

Am dritten Sonntag im Juni erobern sich die Drahtesel traditionell die Straßen, Brücken und Autobahnen, um für die Belange von Radfahrern aufmerksam zu machen. Bei der mittlerweile 21. Fahrradsternfahrt werden am Sonntag (19.06) unter dem Motto "Rad fahren - Klima schützen" Tausende von Radlern in der Hansestadt erwartet. Autofahrer müssen sich deshalb allerdings auf zahlreiche Sperrungen einstellen.

Sternfahrt von 70 Startpunkten

Am Sonntagmorgen startet die Sternfahrt des Vereins "Mobil ohne Auto Nord e.V." (MOA) von über 70 Orten in Hamburg und dem Umland. Über vier Hauptrouten mit rund sechzehn "Zubringern" und einer Spezialtour für Kinder geht es zur Abschlusskundgebung auf den Hamburger Rathausmarkt. Ab 15:00 Uhr werden dort auf der Bühne u. nter anderem von Pröbstin Isa Lübbers, Ev.-Luth. Kirchenkreis Nord und Kirsten Pfaue, Radverkehrskooardinatorin aus der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Redebeiträge erwartet.

Hamburg auf dem Weg zur Fahrradstadt?

Hauptanliegen der diesjährigen Fahrraddemonstration ist die Umsetzung, der vom Senat ausgegebenen Leitlinie, Hamburg in eine Fahrradstadt zu verwandeln. "Der Hamburger Senat will Hamburg zur Fahrradstadt machen, das unterstützt  MOA", so Vorstand Uwe Jancke. Und weiter: "Erste gute Schritte sind gemacht, wie zum Beispiel die Umgestaltung der Fuhlsbütteler Straße. Gleichwohl erwartet MoA auch das Umsetzen des geplanten Bündnis für den Radverkehr!"

Alle Sperrungen im Überblick

Während die Radler am Sonntag (19.06) auf Hamburgs Straßen freie Fahrt haben, müssen sich die Autofahrer im Gegenzug auf zahlreiche Verkehrsbehinderungen einstellen. Für die Fahrraddemonstration werden im Stadtgebiet diverse Straßen kurzzeitig gesperrt. Hier eine Auswahl der betroffenen Hauptstraßen, die Uhrzeiten sind ohne Gewähr:

Straße Richtung Von Bis
Amsinckstraße Elbbrücke 10:30 11:00
August-Kroogmann-Straße   12:45 13:15
BAB 255/BAB 252 Reichstrsaße 10:45 11:00
BAB 255/BAB 252/ Elbbrücke Innenstadt 14:00 14:45
Billstedt U-Bahnhof   12:50 13:15
Elbchaussee Innenstadt 09:00 09:45
Elbrücke BAB 10:30 11:00
Kieler Straße Innenstadt 12:45 13:15
Köhlbrandbrücke beide Richrungen 12:30 14:00
Krohnstrieg Langenhorn 12:30 13:00
Langenhorner Chaussee Innenstadt 12:15 13:00
Lombardsbrücke   14:15 15:00
Luruper Hauptstraße Innenstadt 13:45 14:00
Mönkebergstraße   10:00 10:30
Staderstraße Stadtauswärts 11:30 12:30
Stresemannstraße Innenstadt 14:15 14:30
Vollhöfenr Weiden   11:30 13:30
Wandsbekr Marktstraße   13:45 14:15
Wilhemsburger Reichstraße Harburg 10:45 11:45
Winterhuder Markt   13:30 14:00

Daneben werden auf der Sternfahrt weitere Straßen für kurze Zeit gesperrt. Einen Überblick über den groben Fahrtverlauf bietet der Routenplan der Fahrradsternfahrt 2016:

Routenplan Fahrradsternfahrt 2016
comments powered by Disqus