Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Arbeiten bis Ende April 2017

Nächste Sanierungsphase im Wallringtunnel

Hamburg, 31.10.2016
Stauchaos Bauarbeiten Wallringtunnel Hamburg HERO

Die Arbeiten im Wallringtunnel gehen in die nächste Phase - Stau vorprogrammiert.

Am 31. Oktober hat die nächste Sanierungsphase im Wallringtunnel begonnen. Bis Ende April 2017 müssen sich Autofahrer auf Behinderungen einstellen.

Die Herbstferien sind vorbei und Hamburgs Autofahrer stehen wieder im Stau. Nicht nur auf der A7 oder der A1, jetzt auch wieder in der Hamburger Innenstadt. Grund ist die nächste Sanierungsphase des Wallringtunnels, die am 31. Oktober begonnen hat.

Oströhre bis nächstes Jahr gesperrt

Bis zum 28. April 2017 ist die Oströhre für den Verkehr gesperrt, weil an den Wänden und der Decke für den Brandschutz Spritzbeton angebracht wird. Zusätzlich wird eine neue Löschwasseranlage installiert und die Betriebsräume erneuert. Der Verkehr wird bis zum Ende der Arbeiten einspurig durch die Weströhre umgeleitet. Aber auch hier kommt es zwischendurch nachts immer wieder zu Sperrungen, wenn Material angeliefert wird. In dieser Zeit muss der Tunnel über die bekannte Umleitung Glockengießerwall, Steintorwall und Klosterwall umfahren werden.

Eine Ausnahme gibt es allerdings: In der Vorweihnachtszeit beginnen die nächtlichen Sperrungen erst um 22 Uhr, um die Staugefahr zu reduzieren. Wie es aktuell auf Hamburgs Straßen aussieht, erfahrt Ihr auf unserer Verkehrsseite.

comments powered by Disqus