Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

So reden sich Männer und Frauen raus

Deutsche: 9,4 Millionen Stunden verfahren

Hamburg, 10.08.2017
Verfahren, Auto

In die Sackgasse mit dem Auto. 9,4 Millionen Stunden verfahren sich die Deutschen im Monat.

Laut einer Studie von Enterprise Rent-A-Car verfahren sich die Deutschen im Monat insgesamt um 9,4 Millionen Stunden. Wir haben die besten Ausreden...

Wir kennen es ja alle, vor allem gerade jetzt, wenn es in den Urlaub geht. Städtetrip  oder Roadtrip durch unberührte Landschaften - wir kennen uns meist nicht aus. Klar, gibt's Navis, aber die kennen auch nicht jede Baustelle, jeden gerade neu gebauten Autobahnabschnitt oder jede frische Fußgängerzone. Und dann kommt das Unvermeidliche: man verfährt sich, dreht Extrarunden, flucht, sucht und fährt in aller Hektik vielleicht in einen Blitzer. Mist!

Eine aktuelle Untersuchung von Enterprise Rent-A-Car  hat jetzt ergeben, dass wir Deutschen uns sage und schreibe 9,4 Millionen Stunden im Jahr verfahren. What? Die Hochrechnung legt folgendes zugrunde: 95 Prozent der 1.000 befragten deutschen Autofahrer geben an, entweder ein eingebautes oder ein mobiles Gerät mit Navigationsfunktion im Fahrzeug zu haben. Dennoch verfahren sich 81 Prozent der Befragten regelmäßig, 72 Prozent davon gaben an, dass sie in den vier Wochen vor der Befragung durchschnittlich 26 Minuten auf dem falschen Weg waren. Überträgt man diese Zahlen auf die laut Kraftfahrtbundesamt ca. 37,5 Millionen registrierten Führerscheine in Deutschland, verschwenden deutsche Autofahrer ca. 9,4 Millionen Stunden pro Monat, weil sie sich verfahren.

Im Auto übernachten

Lustige Nebenaspekte: Sechs Prozent der Befragten mussten schon mal wegen des Wirrwarr-Fahrens den Notruf wählen, sieben Prozent haben deshalb sogar schon mal ein wichtiges Ereignis wie eine Hochzeit oder einen Flug verpasst und fünf Prozent traf es ganz hart: beim Herumkurven ging ihnen der Sprit aus, sie mussten im Auto übernachten.

Das Highlight allerdings sind immer wieder die Ausreden von Männern und Frauen, warum sie sich verfahren haben bzw. warum sie nicht nach dem Weg fragen (gut, das betrifft meist nur Männer ; ) Wir haben Dir mal unsere Top 3 der Ausreden zusammengestellt ; )

Top 3 Ausreden der Männer

Top 3: Da muss wohl Google Maps einen Fehler haben.

Top 2: Ich wollte Dir mal die schöne Landschaft hier zeigen.

Top 1: Das Schild stand vorhin aber noch nicht da.

Top 3 Ausreden der Frauen

Top 3: Ach, das ist das Umleitungsschild?

Top 2: Der vor mir ist aber auch hier abgebogen.

Top 1: Beim Wimperntuschen und dem Blick in den Rückspiegel habe ich die Ausfahrt verpasst.

comments powered by Disqus