Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ab in den Süden...

Winterflugplan 2017: Viele neue Ziele ab Hamburg

Hamburg, 26.10.2017
Flugzeuge auf dem Vorfeld des Airport Hamburg

Vom Hamburg Airport kommen die Norddeutschen in Zukunft zu vielen Zielen in ganz Europa - egal, ob in der Sonne oder im Schnee!

Am Sonntag (29.10.) startet der Hamburger Airport in den Winter und stellt den Flugbetrieb auf den Winterflugplan 2017/2018 um. Für Reisende gibt's zahlreiche neue Destinationen!

Wenn es in Hamburg so langsam aber sicher grau, kalt und dauernass wird, würden viele Hamburger am liebsten direkt in den Süden auswandern - hin geht's damit am besten direkt mit dem Flieger! Pünktlich zum Start in die kalte Jahreszeit tritt am Sonntag (29.10.) der neue Winterflugplan 2017/2018 in Kraft, mit dem es direkt ins Warme geht. Zahlreiche neue Ziele - vor allem im warmen Süden - stehen auf dem Streckenplan. Gültig ist der neue Plan bis zum 24. März 2018.

Schnee oder Sonne?

Neben Zielen in der Sonne setzen die rund 60 Airlines in Hamburg zum Winter auch auf Skiorte als weitere Zielorte. "Unsere Passagiere haben im Winter verschiedene Ansprüche an ihren Lieblingsurlaub: Während die einen den Schnee und die Skipisten suchen, entfliehen die anderen gerne dem Hamburger Winter und reisen in die Sonne", so Dr. Jörgen Kearsley vom Hamburg Airport. Für jeden also etwas dabei, denn insgesamt hat der Airport 1.000 Ziele auf der ganzen Welt mit nur einmal Umsteigen im Angebot.

Ganze neue Ziele ab Hamburg

Zudem gibt's ab sofort auch ganz neue Ziele, die die Norddeutschen ab Hamburg erreichen können. So steuert Ryanair ab 29. Oktober zweimal wöchentlich neu das spanische Sevilla an. Mit HOP! begrüßt der Airport außerdem eine zusätzliche Fluggesellschaft in Hamburg. Die Air France-Tochtergesellschaft verbindet Hamburg ab 29. Oktober dreimal wöchentlich mit dem neuen Ziel Nantes

Ägypten liegt voll im Trend

Trendziel im Winter ist ganz klar Ägypten. So nimmt Small Planet im Charter für den Reiseveranstalter FTI gleich drei Ägypten-Ziele ab Hamburg auf: Ab 1. November fliegt die Airline jeweils einmal wöchentlich nach Hurghada und nach Marsa Alam . Ebenso nimmt Small Planet Deutschland ab 4. November eine neue Verbindung ins ägyptische Sharm el Sheikh auf und bedient diese einmal pro Woche. Auch Germania setzt in der Wintersaison auf Sharm el Sheikh und fliegt ab 3. November einmal wöchentlich dorthin. Zwei weitere Airlines fliegen im Winterflugplan ebenfalls nach Hurghada : Eurowings fliegt ab 29. Oktober im Vollcharter für FTI einmal pro Woche dorthin. Germania setzt ihre Strecke in den ägyptischen Badeort aus dem Sommerflugplan fort und fliegt ab 29. Oktober auch in der Wintersaison einmal wöchentlich nach Hurghada.

Neue Verbindungen zu alten Zielen

Am 29. Oktober geht es für Billigflieger Ryanair zweimal pro Woche  nach Marrakesch . TUIfly nach Boa Vista und Sal, womit die die Kapverden nach einer kurzen Pause wieder in den Hamburger Flugplan zurückkehren. Ab 3. November fliegt die Airline einmal pro Woche dorthin. Eurowings verbindet Hamburg ab dem 4. November neben Condor und Germania einmal wöchentlich mit der Kanareninsel La Palma.

Häufiger geht es auch ins österreichische Innsbruck und damit ganz nah an die beliebten Alpenskigebiete. Eurowings verbindet Hamburg ab 2. Dezember zweimal pro Woche mit Innsbruck, während NIKI ab 8. Dezember dreimal wöchentlich in die Hauptstadt Tirols fliegt. Beide Airlines fliegen neuerdings auch am beliebten Samstag und bieten je nach Verfügbarkeit die kostenfreie Mitnahme des Ski-Gepäcks an.

Ab nach Irland und Spanien

Zu drei beliebten Zielen werden zum Winterflugplan die Flugfrequenzen erhöht. Aer Lingus stockt ihre Strecke nach Dublin von vier bis fünf auf zehn wöchentliche Flüge auf. Praktisch für Reisende ist hierbei der Rückflug aus Dublin am späten Nachmittag. Ryanair setzt ebenfalls auf Dublin und fliegt in der Wintersaison täglich statt wie bisher viermal wöchentlich dorthin. Zudem stockt Ryanair ihre wöchentlichen Flüge nach Málaga von drei auf vier auf. Iberia bedient Madrid künftig noch häufiger und fliegt ab Dezember täglich statt wie bisher viermal pro Woche in die spanische Hauptstadt.

Darauf könnt ihr euch schon im Sommer freuen

Einen kleinen Ausblick auf den Sommerflugplan bietet der Airport auch schon. So nimmt Eurowings in der Sommersaison 2018 zwei neue Verbindungen auf: Auf die griechische Sonneninsel Korfu fliegt die Airline dann neben Condor zweimal pro Woche. Einmal pro Woche geht es zudem komplett neue auf die britische Insel Jersey im Ärmelkanal. Wizz Air stockt im Sommerflugplan zusätzlich die Verbindung nach Danzig von vier auf fünf Flüge pro Woche auf. Für Norwegen- und Kreuzfahrt-Fans ist die neue Strecke von SAS Scandinavian Airlines besonders attraktiv: Die Fluggesellschaft fliegt in der Hochsaison von Juni bis August 2018 dreimal pro Woche ins norwegische Bergen . Germania wird im Sommerflugplan einmal wöchentlich auf die griechische Insel Samos fliegen. Ebenso wird Ryanair das Angebot ab Hamburg um  Oslo Torp , zweimal wöchentlich, sowie Edinburgh , bis zu viermal in der Woche, erweitern.

Na dann, gute Reise!

(san)

 

comments powered by Disqus