Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wetter: Sommer startet nochmal durch

Letzte Hitzewelle am Wochenende

Hamburg, 27.08.2015
Sommer, Strand, Jubel

Es wartet das letzte heiße Wochenende des Sommers auf Euch.

Packt die Badehose ein! Am Wochenende kratzen wir wahrscheinlich ein letztes Mal für diesen Sommer an der 30-Grad-Marke.

Beim Blick aus dem Fenster kann ich es gar nicht glauben, dass wir bald wieder schwitzend an der Elbe liegen werden, aber der schlechte Teil der Nachricht ist : Es rollt die wahrscheinlich letzte Hitzewelle des Sommers auf uns zu. Also raus aus der Wohnung an den Strand, in den Beach-Club, den Stadtpark oder auf die heimische Wiese im Garten und die letzte Sommerbräune tanken. 

Heißes Wochenende

Unsere Wetterexperten vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation dazu: "Pünktlich zum Wochenende bewegen sie sich die heißen Luftmassen schnell in Richtung Norden und so werden am Samstag bei viel Sonnenschein Werte zwischen 22 und 30 Grad, am Sonntag sogar verbreitet 28 bis 35 Grad erreicht. Nur an der Ostseeküste bleibt es bei Seewind mit 23 bis 25 Grad etwas kühler. Am Sonntag kann es dazu im Nodwesten schon erste Schauer und Gewitter geben. Zum Start in die neue Woche räumen die Fronten eines neuen Tiefdruckgebietes die warmen bis heißen Luftmassen von Nordwesten her aus. Im Übergangsbereich kann es dabei zu heftigen Gewittern mit Starkregen, Hagelschlag und Sturmböen kommen."

Meteorologischer Herbstanfang

Klingt komisch, ist aber so. Am kommenden Dienstag (01.09.) ist schon meteoroligischer Herbstanfang und der macht seinem namen aller Ehre, denn im Norden schaffen wir gerade mal die 20-Grad-Marke. Nachdem dann auch der letzte Funken Sommer durch teils kräftige Schauer und Gewitter im Südosten ausgeräumt ist, pendeln wir uns aus heutiger Sicht ab Wochenmitte deutschlandweit bei Temperaturen von 15 bis 20 Grad ein. Einen Lichtblick verschafft uns immerhin die Sonne, die sich ihren Platz bei leichtem Hochdruckeinfluss meist nur mit ein paar harmlosen Wolken und gelegentlichen Schauern teilen muss. Ein erneuter Warmluftvorstoß ist im September bisher nicht in Sicht.

comments powered by Disqus