Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Danke, Regen!

Deshalb liebe ich Schietwetter

Hamburg, 19.06.2015
Pfütze springen, Regen, Pfütze, Gummistiefel

Bei Regenwetter einfach mal gute Laune haben und in die Pfütze springen.

Alle regen sich über Regen auf? Ich finde es großartig und komme endlich mal zu den Dingen, die ich schon Ewigkeiten machen wollte...

 

#MachDeinWetter

Regen prasselt gegen die Scheiben, alle huschen schnell nach Haue, fluchen über das Wetter in Hamburg, reden von Sonne und wann kommt der richtige Sommer. Aber warum eigentlich? Wenn man in Hamburg wohnt, gehört Regen zum Lifestyle wie der Schminkspiegel in der Handtasche einer Frau. Und ehrlich: ich finde es herrlich, wenn es regnet! Hier meine Top 5, warum ich Regen so reizvoll finde:

1) Wenn es die Temperaturen zulassen, schnappe ich mir meine kleine Tochter Frida, ziehe sie und mich regenfest an und dann springen wir durch die Pfützen. Macht das unbedingt auch mal wieder, das Kind in mir wird dabei jedesmal geweckt - auch wenn die Nachbarn augenbrauenhochziehend hinter ihrer Spitzengardine hocken.

2) Wir stellen zwei Stühle im Wohnzimmer zusammen, hängen eine Decke drüber, holen uns eine Taschenlampe und lesen Geschichten in unserer Kuschel-Höhle. Ein Must have: ganz viele Kissen und Decken parat haben.

4) Endlich habe ich mal richtig Zeit, mein Lieblingsessen zu kochen. Leckere Rouladen mit Thüringer Klößen - natürlich selbst gemacht und Rotkohl - natürlich selbst aus dem Glas geholt ; )

5) Auf gar keinen Fall darf die Badewanne fehlen, aber nicht schnöde und bieder mit Kerzen, Rotwein und viel Schaum, sondern mit Action. Da hole ich mir die meisten Tipps von meiner Tochter. Es geht nichts über Knisterbadesalz und Farbwechselbadezusatz. Dann setzen wir uns Schaumkronen auf und los geht's! Und kleiner Tipp bevor Ihr das Wasser in die Badewanne einlasst: Wasserbomben füllen - alles in Sicherheit bringen und schön in der Badewanne aufschmettern lassen.

 

So wird auch der graueste Tag wieder bunt!

Was sind Eure Gute-Laune-Tipps bei schlechtem Wetter? Poste bei Facebook mit dem #MachDeinWetter oder kommentiere hier...

comments powered by Disqus