Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wetter in Hamburg

Das lange Wochenende wird ziemlich grau

Hamburg, 14.05.2015
Herbst, Wetter, Regenschirm, Park, iStock

Ab Samstag ist der Regenschirm wieder ein beliebtes Accessoire.

Viele Hamburger nehmen sich den Freitag als Brückentag frei. Lest hier, worauf ihr euch am  langen Wochenende einstellen könnt!

Mit dem Vatertag beginnt für viele Hamburger das lange Vier-Tage-Wochenende. Dabei legt der Frühling in den nächsten Tagen eine Pause ein. Es wird wechselhaft.

Unbedingt den Freitag nutzen!

Wer sich Freitag den Brückentag freigenommen hat, hat alles richtig gemacht: Er wird der schönste Tag des Wochenendes. Uns erwarten ganze neun Sonnenstunden und milde 18 Grad. Vielleicht gibt’s zwischendurch den einen oder anderen kurzen Schauer zur Abkühlung.

Ab Samstag kommt der Regen

Am Samstag ist es vormittags noch teilweise sonnig, doch dann wird es immer windiger und es regnet sich so langsam ein. Spätestens Sonntag ist es dann vorbei mit der Sonne, es bleibt regnerisch und windig mit Böen von bis zu 60 Stundenkilometern.

Neue Woche startet nass

Wenn am Montag das lange Wochenende rum ist, bleibt es beim nassen Wetter und das Thermometer klettert nur noch höchstens auf 13 Grad. Aber nicht ärgern, das lange Pfingstwochenende (23.-25. Mai) steht schon in den Startlöchern!

(slu)

comments powered by Disqus