Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wetter in Hamburg

Wann wird es endlich wärmer und trocken?

Hamburg, 28.04.2016
Wetter Regen Sturm

Regen, Schnee, und noch ein bisschen Hagel. Wann kommt endlich der Sommer?

Es scheint kein Ende in Sicht zu sein: Die Kälte hat uns fest im Griff und das noch kurz vor Beginn des letzten Frühlingsmonats, dem Mai. 

Wir tragen immer noch den Zwiebel-Look, haben unsere Winterjacken wieder hervorgekramt und auch die dicken Socken liegen wieder ganz oben in der Schublade. Ein ernüchterndes Resümee des launenhaften Frühlingsmonats April. Die Kälte lässt uns nicht los und der richtige Frühling scheint noch so fern. Doch wann kommen nun endlich die warmen Temperaturen?

Der Schnee will bleiben 

Das Wort "Schnee" könnte auch zum wohl meist-gehassten Wort des Jahres gewählt werden, denn der hat einige Teile Deutschlands immer noch im Griff. Seit langem hat der Temperatur-Wert nicht mehr so tief gelegen, wie momentan. Während ein durchschnittlicher Frühling um die 15 Grad liegt, bibbern wir uns bei 10 Grad ab. Doch ein wenig Hoffnung dürfen wir im Norden haben: Dank einer lebhaften Südströmung stehen wieder wärmere Temperaturen an. Am Freitag (29.04.) erwarten uns ganze 15 Grad, bevor eine erneute Kaltfront die Vorfreude auf den Sommer abkühlt. 

Achterbahnfahrt der Temperaturen

Bereits am Samstag kommt die Ernüchterung für den Westen Deutschlands. Zwar liegen die Werte im zweistelligen Bereich, doch die Regenschauer vertreiben auch diese schnell wieder. Nach der Achterbahnfahrt der Temperaturen scheint uns jedoch nach dem 1. Mai-Feiertag milderes Wetter zu erwarten.Ein Hochdruckeinfluss bringt dann teilweise warme 20 Grad nach Deutschland. Mit Schnee ist dann ebenfalls bis zum Beginn des Herbstes nicht mehr zu rechnen - bis der nächste Kaltlufteinbruch eintritt. 

(pgo)

comments powered by Disqus