Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tief "Ines"

Autobahn 7 wegen Starkregens zeitweise gesperrt

Hamburg, 14.06.2016
Wetter Regen Autobahn

Eine verregnete Woche steht den Hamburgern bevor. In der Nacht zu Dienstag (14.06.) wurden zwei Autobahnen unterspült.

Der Sommer macht eine lange Pause! Es bleibt nass, gewittrig und ungemütlich. Besserung ist leider nicht in Sicht.

Wegen den Folgen starker Regenfälle hat die Polizei die wichtige Autobahn 7 bei Hamburg über Nacht stundenlang voll gesperrt. Heftiger Regen hatte in der Nacht zum Dienstag (14.06.) mehrere Absperrungen einer Baustelle zwischen den Anschlussstellen Schnelsen und Schnelsen-Nord auf die Straße geschwemmt. Bevor der Pendlerverkehr zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein begann, war ein Kran dabei, die Hindernisse von der Straße zu räumen, wie die Polizei mitteilte.

Am frühen Dienstagmorgen wurde die Strecke dann in beiden Richtungen freigegeben. Die befürchteten Auswirkungen auf den Berufsverkehr seien deshalb laut Polizei vorerst ausgeblieben.

Auch die angrenzende A 23 war zeitweise von dem Regen betroffen. Dort mussten die unterspülten Fahrbahnen zwischen den Abfahrten Eidelstedt und Halstenbek-Krupunder für eine knappe Stunde gesperrt werden.

Lest auch: Gewitter: So verhaltet Ihr Euch richtig

Es blitzt und donnert - Gewitter sind nicht nur beeindruckende Naturschauspiele, sondern können auch gefährlich w ...

Und es bleibt nass!

Der Regenschirm bleibt in den nächsten Tagen ein wichtiges Utensil im Norden, denn Tief "Ines" bringt Starkregen mit zum Teil heftigen Böen nach Hamburg.

Bei dem nassen und ungemütlichen Wetter werden Temperaturen um 20 Grad erwartet. "Das umfangreiche Tiefdruckgebiet "Ines" dominiert mit seinen Niederschlagsgebieten das Wetter", berichtet der Deutsche Wetterdienst in Offenbach und Besserung ist bislang leider nicht in Sicht. (dpa/apr)

comments powered by Disqus