Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Unwetter in Hamburg

Regen und Gewitter weiter möglich

Hamburg, 30.05.2016
Gewitter, Unwetter, Blitz, Donner, Sturm

In Hamburg und Umgebung drohen in den nächsten Tagen heftige Gewitter.

Seit Tagen herrscht in ganz Deutschland Gewitterlage. Nun hat das Unwetter auch Hamburg erreicht. Bisher ohne dramatische folgen.

Das angekündigte Unwetter in Hamburg ist bisher ohne dramatische Folgen geblieben: Die Feuerwehr musste mehrere Male zum Wasserabpumpen und wegen Ästen und Bäumen, die herabzustürzen drohten, ausrücken. In die Grundschule Mendelstraße in Lohbrügge ist ein Blitz eingeschlagen. Es gibt keine Verletzten.

Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter vor Unwetter in ganz Norddeutschland.

Von Osten her kommt noch ein Unwetter hereingezogen, das zum Teil auch gewittrig ist. Es gibt längeranhaltenden Regen. Die Regenfälle sollen am Montag bis Mitternacht andauern, Dienstag geht es dann weiter.

Weitere Unwetter möglich

Auch am Dienstag (31.05.) ist für den Hamburger Raum mit kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen. Dabei sind Hagel, Starkregen, Blitzschlag und Sturmböen durchaus im Rahmen des Möglichen. Wann und wo und vor allem wie stark sich das Wetter in den kommenden Tagen verhalten wird, ist jedoch weiter noch nicht absehbar.

Grund für die seit Tagen anhaltende Gewitterlage ist zum einen eine Hochdruckzone über Nordeuropa, die mit östlichen Winden trockenere und kühlere Luft im Gepäck hat und zum anderen das Gewittertief "Elvira".

Lest auch: Unwetter über Deutschland: Drei Menschen sterben bei Überschwemmungen

Bäche werden zu reißenden Strömen, Autos wie Spielzeug mitgerissen - heftige Unwetter haben in Süddeuts ...

comments powered by Disqus