Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Der Mond ganz nah

Ein Super-Supervollmond am kommenden Montag

Hamburg, 13.11.2016
Vollmond, Supervollmond, Mond

Heller und größer: Der Supervollmond.

Zuletzt passierte es 1948: Der Mond wird der Erde am kommenden Montag, 14. November, so nah sein, wie seit 68 Jahren nicht mehr. 

Am Montag (14.11.) erwartet uns nicht einfach nur ein ganz gewöhnlicher Vollmond. Zwar sind Vollmonde immer besonders und haben etwas magisches an sich, doch nachdem es vor 68 Jahren den Supervollmond gab, wird es in diesem Jahr noch etwas exklusiver. 

Dem Mond so nah sein

Wer am 14. November am abendlichen Himmel einen großen, hellen Fleck erblickt, dessen Auge täuscht sich nicht. Denn da der Mond nicht in einem Kreis um die Erde rotiert, sondern in einer Ellipse, kommt der Mond der Erde manchmal näher und manchmal scheint er weiter entfernt zu sein. Am Montag kommt er nun der Erde erneut ganz nah - wie bereits 1948 der Supervollmond. Und merkt man einen Unterschied zum normalen Vollmond? Absolut, denn durch seine Erdnähe scheint der Mond heller und erscheint einem größer. 

Vollmondstellung ab Nachmittag

Zwar befindet sich der Mond wirklich sehr nah an der Erde, allerdings spielen uns unsere Augen auch einen kleinen Streich. Runde, horizontale Objekte wirken für uns immer größer, als sie tatsächlich sind. Trotzdem lohnt es sich, am Montag mal kurz vor die Tür zu gehen. Bereits ab 17 Uhr geht der Mond über dem Osthorizont auf - seine Vollmondstellung erreicht er allerdings schon um 14:52 Uhr. 

comments powered by Disqus