Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Milder oder harter Winter?

Was uns der "Martinitag" über unser Wetter sagt

Hamburg, 10.11.2016
Winter, Wetter, Schnee

Wie wird unser Wetter im Winter?

"Ist Martini klar und rein, bricht der Winter bald herein" - eine Bauernregel, die mit dem Martinstag zusammenhängt und mit dem Siebenschläfer im Sommer zu vergleichen ist. 

Momentan erleben wir in Hamburg den Herbst von seiner winterlichen Seite. Aber bleibt uns der Winter auch erhalten oder erleben wir zu Weihnachten wieder sommerliche Temperaturen? "Ist um Sankt Martin der Baum schon kahl, macht der Winter keine Qual". Ja den Martinstag kennt zwar nicht jeder, ist aber mit dem Siebenschläfer im Sommer zu vergleichen. In Bayern sagt man übrigens auch "Martinitag" dazu.

Martinstag ist winterlicher Siebenschläfer

Während der Harz sich in den nächsten Tagen über eine Rodel-freundliche Schneedecke von 10 bis 20 Zentimetern freut, verwandelt sich unser Winter Wunderland in der kommenden Woche wieder in eine graue Fläche. Die Temperaturen steigen um die sieben Grad an und der Regen beglückt die Bäume - aber auch nur die Bäume. Ein bisschen Hoffnung auf einen Bilderbuch-Winter dürfen wir trotzdem noch haben. Denn was im Sommer der Siebenschläfer ist, ist im Herbst/Winter der Martinstag, 11. November. Denn wird es an diesem Tag nicht neblig, sondern klar und vielleicht sogar etwas sonnig, dürfen wir auf einen schönen Winter hoffen - so sagt man jedenfalls. Wo tatsächlich eine Übereinstimmung mit dem Martinstag und dem darauffolgenden Wetter im Winter gefunden wurde, ist, wenn es am Martinstag neblig wird. Denn dann folgte meist ein milder Winter. Allerdings sollte, ähnlich wie beim Siebenschläfer, nicht nur auf einen Tag achten, sondern auch die gesamte Woche.  

(pgo)

comments powered by Disqus