Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wetter am Wochenende

Es bleibt schön - Ende des Sommers nicht in Sicht

Hamburg, 08.09.2016
Wetter Sommer Feld

Im Norden herrscht schönstes Altweibersommer-Wetter.

Sommerhitze im September! Zeigte sich der Sommer bislang recht durchwachsen, gibt er jetzt nochmal Vollgas und lässt die Temperaturen steigen.

Hoch "Johannes" schenkt uns in diesen Tagen reichlich Sonnenschein und hohe Temperaturen. Dabei stellt der Donnerstag (08.09.) den Höhepunkt in dieser Woche dar. Außergewöhnliche Höchsttemperaturen von bis zu 30 Grad können hier und da neue Rekorde brechen. Dabei sind die derzeitigen Tagesrekorde für einen 8. September in vielen Orten Deutschlands im Jahre 2005 zu finden. Insbesondere für den Norden, wo solch hohe Temperaturen deutlich seltener anzutreffen sind, könnte es daher neue Rekorde geben.

Wie lange bleibt der Altweibersommer?

Als würde der Sommer etwas gut zu machen haben, zeigt er in diesen Tagen was er alles kann. Am Donnerstag noch einmal Temperaturen teils über 30 Grad und reichlich Sonne. Mit den zu erwartenden Tagesrekorden liegen wir auf einem sehr hohen Temperaturniveau. Da liegt es schon fast auf der Hand, dass sich das Temperaturniveau nicht auf Dauer halten lässt. Zum einen werden die Tage im September immer kürzer und die Nächte immer länger und zum anderen mogeln sich neben den Hochdruckgebieten zeitweise auch Tiefausläufer dazwischen, die die Temperaturen in den kommenden Tagen mindestens eine Etage tiefer zwingen, so auch an diesem Wochenende.

Kurze Schauer, dann wieder Hitze

Mit Schauern und auch Gewittern wird die Wärme aller spätestens am Sonntag (11.09.) wieder ausgeräumt, doch pünktlich zur neuen Woche stellt sich erneut Hochdruckeinfluss bei uns ein. Dabei wirkt das Hoch wie eine große Blockade, die atlantische Tiefdruckgebiete gen Norden oder gen Süden zwingt. Dabei entsteht eine länger anhaltende Südströmung, die erneut für Temperaturen um 30 Grad sorgt. So werden in diesem September nicht nur diese Woche neue Tagesrekorde aufgestellt, sondern wohl auch in der kommenden Woche und das trotz sinkendem Sonnenstand. Der Sommer 2016 stimmt uns wohl doch noch versöhnlich. (iwk/apr)

Lest auch: Hamburgs Eisdielen: Die coolsten Eiscafés in Hamburg

Wo schmeckt das Eis in Hamburg am besten? Auf unserer Karte findet Ihr die coolsten Eisdielen der Stadt. Bestimmt ...

Das aktuelle Hamburg-Wetter findet Ihr hier!

comments powered by Disqus