Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Winter-Wetter

Ab Dienstag wird es nass - Erneute Glatteis-Gefahr

Offenbach/Hamburg , 09.01.2017
Winter, Glätte, Glatteis

Die Wetterlage bleibt vor allem für Autofahrer gefährlich.

Der Winter hat weiterhin Regen, Schnee und auch Glätte im Gepäck. Nur eines ist nicht dabei: Die Sonne wird allerhöchstens ganz kurz durch die Wolken blitzen.

Der Winter zeigt sich nach dem jüngsten Sturmtief in miesepetrig-wechselhafter Laune: Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten nasskaltes Wetter, aber auch Schnee und zur Wochenmitte neue Winterstürme. Es wird also ungemütlich - und auch gefährlich.

Glatteis-Gefahr steigt

"Zum Wochenstart beschert uns das Hoch "Angelika" eine Verschnaufpause", sagte Wetter-Expertin Magdalena Bertelmann am Montag. Doch bereits in der Nacht zu Dienstag (10.01.) nahe das Tief "Caius" und mache sich im Westen und Nordwesten Deutschlands mit Regen und oberhalb von 200 Metern auch mit Schnee breit. Dabei könne vereinzelt gefrierender Regen wieder für Glatteis sorgen.

In den Alpen sollen die Temperaturen erneut auf bis zu minus zehn Grad sinken, während es im Nordwesten frostfrei bleibt.

Sturmböen an der Küste

Zur Wochenmitte naht ein weiteres Sturmtief, das an der Küste mit schweren Sturmböen auftreten könnte. Auf einigen Alpengipfeln könnte der Sturm auf Orkanstärke anschwellen, hieß es. Abgesehen vom Bergland bleibt es dabei allerdings etwas wärmer - es werden Temperaturen zwischen drei und zehn Grad erwartet.

Stürmisch und nass soll es auch in der zweiten Wochenhälfte werden. In den Alpen und im Schwarzwald kann dabei allerdings frischer Neuschnee Wintersportlern eine Freude zum Wochenende bereiten. (dpa/apr)

comments powered by Disqus