Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Meteorologischer Frühlingsanfang

Frühling wo bist Du? Im Norden bleibt es kühl

Hamburg, 01.03.2017
Wetter, Frühling, Blume

Auch wenn die ersten Krokusse blühen - der Frühling ist noch in weiter Ferne.

Die Hamburger sehnen sich nach dem Frühling und ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Doch dieser Wunsch bleibt vorerst unerfüllt.

Der Winter will nicht so recht gehen und der Frühling will nicht so recht kommen, daher erleben wir in diesen Tagen ein auf und ab des Wetters und auch der Temperaturen. Fast schon Aprilwetter mit Sonne, Wolken, Regen- und auch Graupelschauern.

Am morgigen Donnerstag (02.03.) erwartet uns hingegen lang anhaltender Regen und zeitweise stürmische Böen. Also durchaus ungemütlich und eher herbstlich bei Temperaturen um 6 Grad.

Am Freitag (03.03.) beruhigt sich die Wetterlage und mit einer südlichen Strömung gelang etwas mildere Luft in die Hansestadt. So kommen die Temperaturen der 10-Grad-Marke wieder etwas näher mit 8 bis 9 Grad. Jedoch muss auch am Freitag mit Regen gerechnet werden bei vielen Wolken.

Am Samstag (04.03.) geht es mit den Temperaturen weiter aufwärts, sodass wir zur Mittagszeit Werte um 12 Grad erwarten dürfen, doch kommt im weiteren Verlauf wieder Regen und Wind auf, die die Temperaturen am Nachmittag wieder nach unten korrigieren. Auch der Sonntag wird im Großen und Ganzen unbeständig mit weiteren Regen und wieder leicht zurückgehenden Temperaturen um 10 Grad.

Frühling nicht in Sicht

Da wir erst bei Temperaturen um 15 Grad von "frühlingshaft" sprechen, hält sich somit der Frühling noch zurück in der Hansestadt. Und auch in der kommenden Woche werden wir die 15-Grad-Marke aller Voraussicht nach noch nicht erreichen.

Grundsätzlich ist das aber völlig normal, da der Frühling sich ja zuerst im Südwesten des Landes bemerkbar macht und sich sukzessive weiter nach Norden ausbreitet. So werden wir wohl noch etwas warten müssen, bis auch wir in Hamburg einen Frühlingstag erleben können. Dass wir so ungeduldig auf den Frühling hoffen, ist auch völlig normal, schließlich liegt der letzte Tag mit Werten oberhalb der 15-Grad-Marke schon etwas zurück. Am 21.11. 2016 hatten wir den letzten Tag seit heute mit Höchstwerten von über 15 Grad – also mehr als ein viertel Jahr. (iwk/apr)