Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sonne, Schnee und Pollenalarm

Der Wetter-Mix im März

Hamburg, 02.03.2017
Frühling, Blumen

Am Samstag (04.03.) wird es frühlingshaft warm und mild.

Am Samstag (04.03.) wird's frühlingshaft warm, der März bringt den Wetter-Mix und die Pollen fliegen auch schon wieder.

Nach dem meteorologischen Frühlingsanfang blicken wir gespannt aufs Wochenende: wird es auch endlich Frühling? Und ja ... wenigstens am Samstag können wir schon die erste Frühlingsluft atmen.

Am Freitag stellt sich die Wetterlage um: Ein Hoch, welches sich über Osteuropa aufbaut, stoppt die "Tiefdruckautobahn" über Deutschland und die Strömung dreht von West auf Süd. Damit wird wieder mildere Luft aus Südeuropa herangeführt. Am Freitag (03.03.) erreicht diese bereits den Südwesten Deutschlands. Während im Norden und Westen noch viele Wolken, etwas Regen und kaum 10 Grad vorherrschen, kommen am Samstag endlich die milden Temperaturen zu uns. Höchstwerte zwischen 12 und 15 Grad sind dann möglich, aber eben nur am Samstag. Sonntag ist der Zauber schon wieder vorbei, eine Kaltfront bringt dann schon wieder Regen.

Das Wetter im März

Unsere Wetterexperten erklären: "Der März hat von herben Winterrückfällen bis Vollfrühling alles in petto. Das liegt nicht zuletzt am steigenden Sonnenstand: Um mehr als zwei Stunden länger dauert der Tag Ende März gegenüber Anfang März. Macht sich polare Kaltluft, welche zu Beginn des Monats in den nördlichen Breiten noch kaum erwärmt werden konnte, auf den Weg nach Deutschland, sind Schnee und Eis die Folge. So sank die Temperatur beispielsweise am 1. März 2005 in Süddeutschland bis auf minus 24 Grad. Selbst im sonst eher maritim geprägten Hamburg fielen desweiteren Mitte März 2013 fast 30 Zentimeter Schnee. Auf der anderen Seite hält im März in Südeuropa schon der Frühling Einzug. Bei passender Wetterlage machen sich die erwärmten Luftmassen auch auf den Weg nach Deutschland. Ein absolutes Extrem stellen hier die letzten Tage des März 1968 dar: Verbreitet stieg die Temperatur auf mehr als 20 Grad an, in Köln und Potsdam wurden bspw. mit mehr als 25 Grad schon erste Sommertage registriert!"

Sie fliegen wieder

Und wenn der Frühling kommt, sind die Pollen auch nicht weit. Eher eher mäßigen Wetters haben Allergiker jetzt schon wieder Probleme mit Haselnuss - und Erlenpollen. Ruhe haben noch alle, die allergisch auf Birken- oder Gräserpollen reagieren. Die Blüte der Birke beginnt meist in der zweiten Märzhälfte, Gräser sind dann erst ab Mai dran. Während sich viele Menschen auf sonnige, regenfreie und warme Tage freuen, leiden Pollenallergiker dann besonders. Entspannung herrscht dagegen an Regentagen.