Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hochs und Tiefs einen Namen geben

So werdet ihr Wetterpate

Hamburg/Berlin, 03.01.2018
Tiefdruckgebiet mit Namen

Seit 2002 kann man Wetterpate für Hoch- und Tiefdruckgebiete werden.

Xavier, Ursel oder wie jetzt Burglind: Fr Hochs und Tiefs könnt ihr Wetterpate werden.Und so geht's...

Meist haben die Hochs und Tiefs in Deutschland lustige oder ungewöhnliche Namen. Aber wer legt das fest? Unter anderem ihr! Denn ihr könnt Wetterpate werden. 2018 tragen die Tiefs weibliche Vornamen, die Hochs männliche. 2019 ist das dann wieder umgekehrt.

Schon seit 1954 ist das Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin für die Vergabe der Namen für Hoch- und Tiefdruckgebiete in Mitteleuropa zuständig.

Im November 2002 wurde dort dann die Aktion Wetterpate ins Leben gerufen: Jeder kann Pate werden und mit dem Kauf eines Namens für ein Hoch oder Tief die studentische Wetterbeobachtung an der Wetterstation 10381 Berlin-Dahlem aufrecht erhalten und damit dafür sorgen, dass einer der längsten Beobachtungsreihen der Welt ununterbrochen fortgeführt werden kann.

Ein Hoch kostet 299 Euro, ein Tief 199 Euro (Hochs halten sich meist länger, daher sind sie teurer).

Unter dem Link  http://www.met.fu-berlin.de/wetterpate/ könnt ihr auch ein Hoch oder Tief kaufen und einen Namen geben. Allerdings: Bereits im Juli 2017 startete der "Verkauf" für die Namen 2018.