Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Blohm & Voss

Entscheidung über Verkauf

Der Verkauf der Hamburger Traditionswerft Blohm & Voss an den britischen Finanzinvestor Star Capital Partners ist nur noch einen Schritt entfernt.

Hamburg - Der Verkauf der Hamburger Traditionswerft Blohm & Voss an den britischen Finanzinvestor Star Capital Partners ist nur noch einen Schritt entfernt. Jetzt liegt die Zukunft der Traditionswerft in den Händen des Aufsichtsrates von Thyssen Krupp Marine Systems, der sich laut "Welt" Freitag (09.12.2011) trifft.

Sagt der Aufsichtsrat "ja", kann Blohm und Voss verkauft werden. Seit 2009 will der Mutterkonzern Thyssen Krupp schon seinen zivilen Schiffbau los werden.
Ein besonders heißer Kandidat ist lange Zeit der Investor Abu Dhabi Mar gewesen. Der Deal ist dann aber im Sommer geplatzt. Auch mit der Bremer Lürssen-Werft hat es nicht geklappt.

Was die britische Beteiligungsgesellschaft bereit ist zu zahlen, ist unbekannt. Vor Tagen ist über die Summe von 20 Millionen Euro spekuliert worden, was wohl sehr billig wäre. Angeblich soll Star Capital Partners aber eine Beschäftigungsgarantie von fünf Jahren für die rund 1.500 Blohm und Voss Mitarbeiter abgegeben haben.