Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zwischenstand des Insolvenzverwalters

Sitas-Werft kämpft ums Überleben

Sietas-Werft, Sietas, Werft, Google Streetview

Die HSH-Nordbank hat der überschuldeten Sitas-Werft 23,2 Mio. Euro zugesagt.

Hamburg - Die Sietas-Werft in Neuenfelde kämpft ums Überleben. Deutschlands älteste Werft ist überschuldet und hat im November Insolvenzantrag gestellt. Nach rund vier Wochen Arbeit hat der vorläufige Insolvenzverwalter einen Zwischenstand verkündet: Die HSH-Nordbank hat einen Kredit von insgesamt 23,2 Millionen Euro zugesagt.

Insolvenverwalter Berthold Brinkmann: Wie geht es damit denn jetzt erstmal für die Sietas-Werft weiter? "Wir haben in den vier Wochen das geschafft, das wir die Werf bis zum Sommer 2012 erhalten können. Die Zeit darüber hinaus muss jetzt erst noch erarbeitet werden. Dadurch das wir weitere Aufträge halten und das wir hoffentlich einen Investor finden."

In der Sietas-Werft arbeiten derzeit 700 Menschen. Laut Brinkmann ist zur Zeit nach wie vor unklar, wie viele Arbeitsplätze finanziert werden können.