Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sprit-Preise auf Rekord-Hoch

Wut an der Zapfsäule

Ärger an den Zapfsäulen. Über 1,50 Euro pro Liter Benzin sind fällig.

Hamburg - Nicht nur die Schlaglöcher auf den Straßen ärgern Autofahrer, sondern auch der Blick auf die Preistafeln vieler Tankstellen! Der Benzinpreis ist in extreme Höhen geschossen.
Laut ADAC-Statistik müssen Autofahrer an vielen Zapfsäulen über 1,50 Euro pro Liter Sprit bezahlen. Das ruft nicht nur die Wut der Auto- und Lkw-Fahrer auf den Plan, sondern auch unseren MoneyMent! Denn der hat sich die Spendierhosen angezogen und bezahlt Ihre Sprit-Rechnung.

Der ADAC kann momentan keine Gründe für die Rekord-Erhöhung sehen, denn, so Otto Saalmann vom ADAC: "Der Rohölpreis hat sich nicht besonders stark bewegt, der Euro ist sogar ein bisschen stärker geworden. Insofern sehen wir hier keinen richtigen Grund. Die Preise sind ungerechtfertigt, das sind irgendwelche Gewinnmitnahmen der Konzerne."

Trotzdem beim Tanken sparen

Damit Ihnen doch noch der ein oder andere Euro übrig bleibt, finden Sie über clever-tanken.de die Tankstelle in Ihrer Nähe mit dem günstigsten Sprit-Preis - egal, welchen Kraftstoff Sie benutzen.