Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schuhhändler Görtz

Kündigung für 33 Mitarbeiter

Hamburg, 21.08.2012
Görtz Schuhe Logo

Der Hamburger Schuhhändler Görtz steckt momentan in einer Unternehmenskrise.

Görtz setzt 33 Mitarbeiter aus der Zentrale in der Spitalerstraße vor die Tür. Die ersten haben laut Angaben des Schuhhändlers schon ihre Kündigung erhalten.

Schon im Juli ist bekannt geworden, dass 100 der rund 250 Stellen in der Zentrale in der City gestrichen werden. In den vergangenen Wochen haben das Unternehmen und der Betriebsrat über Einzelheiten verhandelt.

Anonymer Anrufer berichtet von Kündigungen

Gestern Nachmittag (20.08.2012) gab es dann eine Mitarbeiterversammlung. Kurz danach erzählte ein anonymer Anrufer bei Radio Hamburg von den Kündigungen. Laut Michael Jacobs, Pressesprecher von Görtz, wird es mit den 33 betroffenen Mitarbeitern in den nächsten Tagen Einzelgespräche geben.

Sozialverträgliche Stellenstreichung

Übrig bleiben damit 70 Stellen die gestrichen werden sollen. Das soll aber nach Unternehmensangaben sozialverträglich passieren. Dass heißt zum Beispiel, Mitarbeiter werden in den Vorruhestand geschickt.

Kleineren Filialen droht die Schließung

Görtz droht 2012 ein weiteres Verlustjahr. Deshalb sollen auch 30 kleinere Filialen aufgegeben werden. (pne)