Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

In der Finanzkrise

Haspa gewinnt 80.000 Kunden dazu

Die Hamburger Sparkasse ist ohne Schrammen durch die Finanzkrise gekommen und soll jetzt wie der gesamte Bankensektor schärfer reguliert werden.

Hamburg, 27.02.2012

Die HASPA bleibt auf Kurs. Sie hat nach der Lehmann-Pleite und in der anhaltenden Finanzkrise ihr Ergebnis gehalten und 80.000 neue Kunden gewonnen. Wie haben mit Reinhard Klein von der Haspa gesprochen.

Sind ihre Kunden nach der Pleite der US-Investmentbank "Lehman Brothers" in Punkto Wert-Papiere vorsichtiger geworden? "Ja, die Geldanlage auf unserer Kundenseite im Jahr 2011 war geprägt vom gesamtwirtschaftlichen Umfeld. Das heißt auf der Wertpapier-Seite haben wir eine Zurückhaltung gespürt, dafür war eine verstärkte Nachfrage nach Sparanlagen vorhanden."

Mittlerweile müssen Kunden besser informiert werden, bevor sie bei Banken und Sparkassen ihr Geld anlegen. Die Haspa hat bislang rund 1.000 Kunden insgesamt 10 Millionen Euro Entschädigung gezahlt.

Haspa ist gegen die Regulierung des Bankensektors

Unterdessen hat sich die Haspa aber gegen die Regulierung des Bankensektors nach dem Regelwerk Basel III ausgesprochen. "Das ist der falsche Weg", sagte Harald Vogelsang, der Chef der Haspa. Zwar sei Basel III, das international verbindlich die Arbeit von Banken regelt, von der Grundidee her nachvollziehbar, in der Ausführung aber mit großen Mängeln behaftet. Sparkassen und Volksbanken, die sich in der Finanzkrise als besonders stabil erwiesen hätten, würden benachteiligt und die Geschäftsmodelle kleiner Banken gefährdet. Laut Vogelsang müsste nach Basel III jeder Kredit mit 30 Prozent mehr Eigenkapital unterlegt werden, was Kredite verknappen und verteuern werde.