Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Riesenschiffe und wachsende Umschlagszahlen

Hamburger Hafen vor großen Herausforderungen

Bis zum Jahr 2025 wird der Hafen dreimal so viele Container umschlagen wie heute, doch die Verkehrs-Infrastruktur dafür fehlt.

Hamburg - Riesenschiffe und stark wachsende Umschlagzahlen stellen den Hamburger Hafen vor große Herausforderungen. Nach den
Verkehrsprognosen wird der Hafen bis zum Jahr 2025 rund 25 Millionen Standardcontainer umschlagen, das sind dreimal so viel wie heute. „Das ist nicht einfach, aber wir sehen gute Schritte in die richtige Richtung“, sagte Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) am Donnerstag (26.01.12). Das Problem ist dabei aber weniger der Umschlag der Container auf den Hafenterminals, sondern die unzureichende Verkehrs-Infrastruktur. „Wir müssen die Güter hinein- und herausbekommen.“, so Horch.

Computergestützte Verkehrssteuerung

Eine wichtige Rolle spielen dabei nicht nur diverse Verkehrsprojekte, um Straßen, Schienen und Wasserstraßen leistungsfähiger zu machen und besser an den Hafen anzuschließen.
Große Hoffnungen setzt Horch vor allem in intelligente Verkehrssteuerung und die computergestützte Vernetzung des Verkehrs. Im Herbst wird in Hamburg das erste Schiff mit einem Fassungsvermögen von 16 000 Containern erwartet - bis dahin sollen schon deutliche Fortschritte erzielt sein.

Große Investitionen in den Hafen

Im laufenden Jahr investiert die Hamburg Port Authority (HPA) knapp 200 Millionen Euro in den Hamburger Hafen. Momentan finanziert Hamburg den Hafen-Ausbau noch aus den Erlösen aus der Teilprivatisierung des Umschlagunternehmens HHLA. Die sogenannte HHLA-Milliarde reicht noch bis 2013 oder 2014, danach werden jährlich 100 Millionen Euro aus dem Hamburger Haushalt sowie zusätzliche Bundesmittel bereitgestellt.