Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Arbeitslose in Hamburg

Niedrigster Stand 2012

Hamburg, 28.09.2012
RHH - Expired Image

Die Zahl der Arbeitslosen in Hamburg hat im September den niedrigsten Stand des Jahres 2012 erreicht.

Die Zahl der Arbeitslosen in Hamburg hat im September mit 68.431 den niedrigsten Stand des Jahres 2012 erreicht.

Der Hamburger Arbeitsmarkt ist mit einem Jahrestief in den Herbst gestartet. Die Zahl der Arbeitslosen in Hamburg liegt bei 68.431.Der Wert liege exakt auf dem Niveau des Vorjahresmonats, teilte die Agentur für Arbeit am Donnerstag in Hamburg mit. Die Arbeitslosenquote fiel mit 7,2 Prozent nach 7,4 Prozent im August auf ein Jahrestief. Nach Angaben der Arbeitsagentur ging die Zahl der Arbeitslosen im September verglichen mit dem Vormonat um fast 2.300 oder 3,2 Prozent zurück.

Nachfrage nach Mitarbeitern ist groß

Insgesamt werde die Dynamik des Hamburger Arbeitsmarktes eindrucksvoll unterstrichen, berichtete der Chef der Arbeitsagentur, Sönke Fock. Die Nachfrage nach Mitarbeitern sei ungebremst hoch. 16.500 sozialversicherungspflichtige Arbeitsangebote seitens der Arbeitgeber übertreffen den Angaben zufolge den Vormonat um 710 freie Stellen, den Vorjahresmonat um 500 freie Stellen. Die Zahl sozialversicherungspflichtig Beschäftigter lag im Juli bei 856.500, das sind 2,6 Prozent mehr als im Juli 2011.

Positiver Aufwärtstrend

Trotz des Aufwärtstrends mahnte der Agenturchef die Arbeitgeber, in Aus- und Weiterbildung nicht nachzulassen. "Viele Jobsuchende mit Potenzialen stehen immer noch am Rande des Hamburger Arbeitsmarktes", sagte Fock. Er forderte Personalverantwortliche auf, Berufsrückkehrer, Menschen mit Behinderung, ältere Arbeitnehmer, Alleinerziehende und junge Menschen für den Betrieb zu entdecken.

(dpa/lhö)