Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

138 Arbeitsplätze fallen weg

Stellenabbau bei Schreibgerätehersteller Rotring

Hamburg, 01.03.2013
RHH - Expired Image

Insgesamt 138 Kündigungen werden bis Ende 2014 auf den Schreibtischen der Rotring-Mitarbeiter landen.

70 Prozent der Arbeitsplätze im Hamburger Unternehmen Rotring sollen 2014 wegfallen. Es handelt sich um 138 Arbeitsplätze.

Der Bahrenfelder Schreibgerätehersteller ROTRING setzt den Rotstift an. 70 Prozent der Arbeitsplätze in dem Hamburger Unternehmen sollen wegfallen. 138 innerhalb des kommenden Jahres.

54 Stellen sollen erhalten bleiben

In Hamburg soll der verbliebene Teil der Tuschefeder-Produktion geschlossen werden. Außerdem das Lager, der Kundendienst und der Bereich Spezial-Gravuren. Übrig bleiben 54 Stellen in den Sparten Vertrieb, Finanzen, Personal und IT. So berichtet das Hamburg Abendblatt.

Nachhaltiges Wachstum in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

Ralph Engmann, Personalchef bei Rotring, spricht demnach von der Sicherstellung nachhaltigen Wachstums in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.  Rotring produziert an diversen europäischen Standorten.

(rh/pne)