Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Max Bahr

Mitarbeiter hoffen weiter auf Rettung

Hamburg, 25.11.2013
Max Bahr

Die Zukunft der Max Bahr Mitarbeiter ist ungewiss.

Die Max Bahr Mitarbeiter hoffen weiter auf Rettung in letzter Sekunde. Laut Medienberichten sollen sie sich jetzt auch an die Bundesregierung gewandt haben.

Im Kampf um den Erhalt der insolventen Baumarktkette Max Bahr und damit ihrer Arbeitsplätze wenden die Mitarbeiter sich inzwischen auch an die Bundesregierung und fordern laut "Bild" finanzielle Hilfen.

Unterstützung von der Stadt

In der vergangenen Woche hat die Stadt Hamburg den Max Bahr Mitarbeitern Unterstützung zugesagt. Wirtschaftssenator Horch hat angeboten, mit möglichen Investoren und dem Insolvenzverwalter zu sprechen, Finanzhilfe hat er allerdings abgelehnt.

Übernahme-Verhandlungen gescheitert

Unterdessen hat die Gewerkschaft Verdi an die Royal Bank of Scotland appelliert, Verantwortung für tausende Arbeitsplätze der Arbeitnehmer der insolventen Baumarktkette zu übernehmen. Die Übernahme-Verhandlungen sind letztlich an der Bank gescheitert.
Große Hoffnungen werden nach wie vor in die saarländische Globus-Handelskette gesetzt, die inzwischen wieder über eine Übernahme von Max Bahr verhandelt.

(iw/pne)

comments powered by Disqus