Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Anlagebetrug

Neue Erkentnisse im Fall "United Investors"

Hamburg, 19.09.2013
United INvestors Hamburg

Sitz der Firma United Investors in der Mönckebergstraße.

Ein halbes Jahr nach der Insolvenz des Hamburger Geldanlageunternehmens United Investors ist jetzt wieder Bewegung in dem Fall um großangelegten Anlagebetrug.

United Investors hat nach Ansicht der Staatsanwälte jahrelang als Geldbeschaffer für die Frankfurter Immobiliengruppe S&K gearbeitet, die Anleger durch eine Art "Schneeballsystem" um rund 105 Millionen Euro betrogen haben soll. Durch eine bundesweite Großrazzia ist der Fall Ende Februar ans Licht gekommen.

Nun haben die Frankfurter Staatsanwälte eine Liste mit dem beschlagnahmten Vermögen der mutmaßlichen Anlagebetrüger veröffentlicht: darunter Bargeld, Grundstücke, Bankguthaben, Goldbarren, Motorräder und hochwertige Uhren.

Opfer der Anlagebetrüger können nun per Zwangsvollstreckung versuchen, auf das bekannte Vermögen zuzugreifen. Acht der zwölf in dem Fall Beschuldigten sitzen in Untersuchungshaft.

(rh/pne)

comments powered by Disqus