Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Energiewende in Hamburg

Eon plant Bau von Blockheizkraftwerk

Hamburg, 14.09.2013
Strommasten, Strom, Kosten, Stromnetz

Eon Hanse will im März 2014 mit dem Bau eines Blockheizkraftwerks beginnen. (Archivbild)

Der Energiekonzern Eon Hanse will im Hamburger Osten Norddeutschlands größtes Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einem Gasmotor bauen.

Das Kraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 9,5 Megawatt kann rund 21.500 Haushalte mit Strom versorgen und ist damit ungefähr fünf Mal so groß wie ein durchschnittliches BHKW, teilte die Eon Hanse Wärme GmbH in Hamburg mit.

Blockheizkraftwerk: effizient und ressourcenschonend

Mit dem Bau soll im März 2014 begonnen werden. Gleichzeitig könne das BHKW mehr als 80 Millionen Kilowattstunden Wärme erzeugen und sei dadurch besonders effizient und ressourcenschonend. Der Gesamtwirkungsgrad liege bei über 90 Prozent
 und es könnten 35 Prozent des eingesetzten Brennstoffs und fast 60 Prozent CO2 eingespart werden. Mit dem Bau des BHKW für rund sieben Millionen Euro unterstütze Eon Hanse die Energiewende in Hamburg, wie es 2011 vereinbart worden sei.

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus