Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Großauftrag für Airbus

US-Fluggesellschaft Delta bestellt dreißig A321

Hamburg , 05.09.2013
Airbus A321

Die US-Fluggesellschaft Delta hat 30 Airbus Typ A321 bestellt.

Der Flugzeugbauer Airbus hat mit der Fluggesellschaft Delta einen wichtigen Kunden in den USA zurückgewonnen.

Der US-Konzern bestellt bei dem europäischen Boeing-Rivalen 30 Mittelstreckenflieger vom Typ A321 und zehn Langstreckenjets vom Typ A330-300, wie die EADS-Tochter Airbus am Mittwoch (4.9.) in Toulouse mitteilte.

Erste Airbus-Bestellung von Delta seit 20 Jahren

Delta habe zuletzt vor rund 20 Jahren Flugzeuge bei Airbus bestellt, hieß es in der Mitteilung. Nach der Fusion mit Northwest Airlines betreibe die Gesellschaft allerdings bereits 158 Airbus-Maschinen. Laut Preisliste haben die nun georderten Maschinen einen Gesamtwert von 5,6 Milliarden Dollar (4,2 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. Ausgestattet werden die Flugzeuge mit Triebwerken aus dem General-Electric-Konzern (GE).

Airbus kämpft in den USA um Marktanteile und baut dazu eigens ein Werk im Bundesstaat Alabama. Die meisten Fluggesellschaften des Landes setzen bislang auf Maschinen des US-Konzerns Boeing.

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus