Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kooperation mit Cisco

Hamburg soll "Smart City" werden

Hamburg, 30.04.2014
Hafencity, Hamburg

Die HafenCity soll sich noch stärker als bislang entwickeln.

Hamburg wächst und baut seine Kooperation mit dem US-Informationstechnologiekonzern Cisco aus. "Smart City" ist das offizielle Stichwort.

Hamburg wächst, wie die meisten Metropolen weltweit. Daraus ergibt sich eine besondere gesellschaftliche Verantwortung für die Hansestadt. Konkret gesagt soll unsere Stadt "intelligenter" werden. Der Verkehr auf der Straße und im Hafen soll besser gesteuert, der Bürgerservice ausgebaut und Energie gespart werden. Das offizielle Stichwort dazu heißt "Smart City".

Hamburg baut aus diesem Grund seine Kooperation mit dem US-Informationstechnologiekonzern Cisco aus. Es geht darum, Daten zu erfassen und zu vernetzen. An erster Stelle steht nun die Bildung von Pilotprojekten mit den Schwerpunkten Verkehr, intelligente Steuerung von Straßenbeleuchtungen, Bürgerdienstleistungen, Hafen und HafenCity im Vordergrund. Eine Vielzahl von Technologiepartnern hat sich bereiterklärt, an den ersten Pilotprojekten mitzuwirken.

Bürgermeister Olaf Scholz sagte anlässlich der Unterzeichnung: "Hinter dem Begriff "Smart City" kann sich heutzutage alles verbergen. Für mich geht es dabei darum, das weiter zu treiben, was Hamburg schon immer ausgezeichnet hat: die Verbindung von technologischem und sozialen Fortschritt."

Hafen und HafenCity im Vordergrund

Die HPA beispielsweise hat sich zum Ziel gesetzt, den Hamburger Hafen in den nächsten Jahren zum smartPORT zu entwickeln. Smart steht an der Stelle für intelligenten Informationsaustausch, um die Qualität und die Effizienz des Hafens als wichtigen Teil der Lieferkette zu erhöhen. Je feinmaschiger und enger vernetzt das Nervensystem des Hamburger Hafens ist, desto schneller erspürt es potenzielle Störungen und kann diese Informationen weiterleiten.

Auch die HafenCity als neuer, kreativer und innovativer Stadtteil bietet zahlreiche Möglichkeiten, um sich in diesen Prozess einzubringen. Hamburg will die Lebensqualität auf einem hohen Standard halten, will attraktiv sein und neue Bürgerinnen und Bürger anziehen. Die Stadt soll ein Ort sein, der auch andere inspiriert, sich über die Stadt der Zukunft Gedanken zu machen.

Zum Thema Smart Port und Smart City sind mittels intelligenter Netzwerklösungen von Cisco unter anderem folgende Projekte geplant:

  • eine intelligente Steuerung von Straßenbeleuchtung und Lichtsignalanlagen
  • die optimierte Erfassung und Steuerung von Verkehrsströmen
  • Virtueller Bürgerkiosk, ein intelligenter Bürgerservice mit Videoverbindung

Für Ende Mai 2014 sind weitere Workshops zu den Piloten geplant. Auf dieser Grundlage werden zusätzliche Partner gesucht. Ende Juni 2014 wird entschieden, welche Pilotprojekte konkret umgesetzt werden. (apr)