Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Halbjahresbilanz

HSH Nordbank stärkt Gewinnziele

Hamburg, 29.08.2014
HSH Nordbank, Logo, Tag

Die HSH Nordbank kann gute Quartalszahlen vorweisen. 

Die HSH Nordbank konnte im ersten Halbjahr von 2014 seine Gewinnziele bekräftigen und mehr als 300 Millionen Euro nach Steuern verdienen. 

Trotz etlicher Risiken findet die HSH Nordbank bei den Kunden wieder Zuspruch. Neue Geschäftszahlen sollen das Vertrauen stärken. In dem am Freitag (29.08.) in Hamburg verbreiteten Zwischenbericht werde die Bank sowohl vor als auch nach Steuern schwarze Zahlen schreiben. In den ersten sechs Monaten des Jahres hat die HSH Nordbank mehr als 300 Millionen Euro nach Steuern verdient und ihre Gewinnziele für das Gesamtjahr bekräftigt.

Geringere Risikosorge

Das Ergebnis vor Steuern lag im ersten Halbjahr bei 432 (Vorjahreszeitraum: 137) Millionen Euro. Die Entwicklung basiere maßgeblich auf steigenden Erträgen aus dem Kundeneugeschäft, sinkendem Verwaltungsaufwand sowie einer im Vergleich zum Vorjahr spürbar geringeren Risikovorsorge.

Nach einer tiefen Krise macht die HSH Nordbank wieder relativ viel Neugeschäft, vor allem im Immobiliensektor. Zudem konnte sie die Risikovorsorge trotz der anhaltenden Krise in der Schifffahrt zurückfahren und den Personalaufwand reduzieren.

(dpa/pgo)

comments powered by Disqus