Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

EU Banken-Stresstest

HSH Nordbank besteht Krisentest

Hamburg, 27.10.2014
HSH Nordbank, Pressebild

Die HSH Nordbank besteht den Bankenstresstest der EU.

Die nur mit Steuerngeldern vor dem Untergang gerettete HSH Nordbank kann auch starken wirtschaftlichen Belastungen in den kommenden Jahren standhalten.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Ernst  gemacht: Sie ließ 25 von 130 Banken durch den Stresstest fallen.  Ihnen würde bei Rezession und Immobilien-Crash ein Zusammenbruch  drohen - höchste Zeit zum Nacharbeiten. Allein neun Sitzenbleiber kommen aus Italien: Die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone  hatte 2012 den Rettungsschirm gerade noch vermeiden können. Dass  Italiens Geldhäuser aber doch maroder sind, als Rom gern behauptet,  ist nun amtlich.

Sparer, Aktionäre, Steuerzahler können mit dem deutschen Ergebnis zufrieden sein. Selbst die Münchener Hypothekenbank, die mit der Bilanz für 2013 noch durchgefallen war, hat ihre Kapitallücke inzwischen geschlossen. Manchen hat allein die Ankündigung des Testes wachgerüttelt: HSH Nordbank und die genossenschaftliche DZ Bank haben rechtzeitig gegengesteuert und ihr Polster erhöht.

Bei dem Bankenstresstest haben nun Experten ermittelt, dass die HSH Nordbank nach einer heftigen Wirtschaftskrise noch genügend Geld hätte, um zu überleben. Entscheidend sind dafür auch die Garantien, die die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr von sieben auf zehn Milliarden Euro aufgestokt haben.

Opposition will HSH Nordbank abwickeln

Nach dem bestandenen Stresstest richtet sich die Aufmerksamkeit der Politik schon auf die nächsten Hürden für die HSH Nordbank. In den Oppositionsfraktionen der Hamburger Bürgerschaft lebt der Gedanke an eine Abwicklung der Bank. Zwei der vier Oppositionsfraktionen in der Hamburger Bürgerschaft wollen die HSH Nordbank trotz des bestandenen Stresstests abwickeln. "Wir brauchen weiterhin einen Plan B zur geordneten Abwicklung der HSH Nordbank", sagte Thomas-Sönke Kluth von der FDP-Fraktion in der Bürgerschaft. "Das Geschäftsmodell als Unternehmerbank für den Norden trägt derzeit nicht. Das Neugeschäft in der Unternehmensfinanzierung bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück." Stattdessen komme ein Großteil des Neugeschäfts aus der risikoreichen Immobilienfinanzierung.

Ähnlich sieht es Norbert Hackbusch von den Linken. "Das vielgepriesene neue Geschäftsmodell zieht nicht, die Bank generiert aus eigenem operativen Geschäft deutlich zu wenig Einnahmen", sagte er. "Die HSH Nordbank hält sich über Wasser mit Deckungsbeiträgen aus Beteiligungsverkäufen, Kreditkündigungen sowie Ausnutzung von bilanziellen Gestaltungsspielräumen, um jeweils zum Jahresende ein moderat defizitäres Ergebnis präsentieren zu können."

(dpa/aba)

comments powered by Disqus