Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Feuer und Flamme für Spiele 2024

Hamburg Airport stellt Fotowände mit olympischen Motiven auf

Hamburg, 19.10.2015
Hamburg Airport Olympia 2024

Die Aktion wird von zwei ehemaligen Hamburger Spitzensportlern unterstützt: Ex-Beachvolleyballer Stephanie Pohl und David Klemperer.

Der Hamburger Flughafen unterstützt die Bewerbung der Freien und Hansestadt Hamburg um die Olympischen Spiele 2024 mit einer Fotoaktion.

Es wird sportlich am Hamburg Airport: Im Rahmen der Bewerbung der Freien und Hansestadt Hamburg um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 hat der Hamburger Flughafen zwei überdimensionale Fotowände mit Sportmotiven aufgestellt. Olympiabegeisterte Passagiere, Besucher und Mitarbeiter können so vor den Fotowänden posieren und sich in der Rolle eines Beachvolleyballers oder einer Rhythmischen Sportgymnastin wiederfinden. Unter dem Hashtag #Hamburg2024 können sie die entstandenen Schnappschüsse dann in den sozialen Netzwerken mit ihren Freunden und Bekannten teilen.

"Hamburgs Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele ist eine einmalige Chance für die Stadt und seinen Flughafen. Hamburg Airport präsentiert sich als ‚Gate to the Games‘ und unterstützt dieses große Ziel mit viel Engagement", so Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. "Ich freue mich, dass durch die Fotowände jetzt auch unsere Passagiere und Mitarbeiter ihre Begeisterung für Spiele 2024 in Hamburg in die Welt tragen können."

Ab zum Terminal 1

Unterstützt wurde die Aktion von zwei ehemaligen Hamburger Spitzensportlern, die besonders die Fotowand mit dem Beachvolleyball-Motiv begrüßten: Die ehemaligen Hamburger Beachvolleyballer Stephanie Pohl und David Klemperer, die Deutschland beide erfolgreich bei früheren Olympischen Spielen vertreten haben, freuen sich über das Engagement von Hamburg Airport. Auch die 6-jährige Julia ist Feuer und Flamme für Spiele in Hamburg und hat das Motiv der Rhythmischen Sportgymnastin gleich ausprobiert.

Die Fotowände sind im öffentlichen Bereich des Flughafens auf der Abflugebene von Terminal 1 sowie im Sicherheitsbereich (Pier Süd) zu finden. Auch auf einem Sieger-Podest im Sicherheitsbereich des Airports können die Passagiere auf ihren Fotos in die Rolle von erfolgreichen Olympioniken schlüpfen. Nicht zuletzt hat Hamburg Airport mehrere Treppen und Säulen in den Terminals 1 und 2 mit Olympiamotiven dekoriert, um seine Begeisterung für die Bewerbung an seine nationalen und internationalen Gäste weiterzugeben. (Hamburg Airport)

comments powered by Disqus